top of page

Jahresrückblick 2022 - Meine persönliche Zeitenwende in allen Lebensbereichen

Aktualisiert: 27. Dez. 2022


Als ich begann, diesen Jahresrückblick 2022 zu schreiben, war mir gar nicht bewusst, dass ich so viel zu berichten habe. Dabei habe ich Einiges erlebt und erfahren. Die Zeit hat sich für mich ganz gewaltig gewendet. Ich habe gelernt, sowohl für mein Business als auch für mich selbst. Ich habe losgelassen, aber auch angenommen. Ich habe abgelehnt und akzeptiert. Ich habe Herausforderungen angenommen und bin dabei, sie zu meistern. Ich habe zu- und abgenommen. Ich habe mich in diesem Jahr geändert. Und das ist gut so.


Am Ende des Jahres habe ich etwas für mich entdeckt, das mich total beflügelt und mich leichter ins Jahr 2023 tragen wird. Darauf freue ich mich ganz besonders.





Inhalt dieses Blogartikels



Mein Rückblick auf meine eigenen Ziele


Vision Board 2022 von Luise Geier-Asfiaoui
Mein Vision Board 2022

Wenn ich meine Business-Ziele betrachte, so habe ich mein quantitatives Ziel, was Teamgröße und Karrierestufe betrifft, nicht erreicht. "Wir tun unser Bestes" als Team hat leider nicht ausgereicht. Bei vielen kam einfach das Leben dazwischen, andere hat der Mut verlassen. Bei einigen dauert es etwas länger. Das ist nicht befriedigend, aber ich akzeptiere es.


Solche Prozesse sind für mich notwendig und hilfreich, um zu erkennen, wie ich weitermachen möchte.


Was die Zusammenarbeit mit meinen Teampartnerinnen betrifft, so bin ich dankbar, dass ich mich auf die Frauen konzentriert habe, die ernsthaft ein Business aufbauen möchten. So ist die Arbeitsmenge überschaubar geblieben. Besonders habe ich mich darin geübt, meinem Mitmenschen Wärme und Wertschätzung entgegenzubringen.


Ich habe mich auf meine Gesundheit konzentriert und viele Dinge nicht mehr so verbissen gesehen. Leider konnte ich in 2022 gesundheitsbedingt so gut wie keinen Sport ausüben. Meine Waage ist noch 6 kg von meinem Wunschgewicht entfernt. Auch habe ich regelmäßig täglich meine Psychohygiene betrieben und bin weiterhin konsequent darin, Energiefresser aus meinem Leben zu entfernen.

My home is my castle

Es hat mir sehr geholfen, es mir zu Hause gemütlich zu machen. Die rechte Seite meines Vision Boards hat funktioniert. Ich habe lange danach gesucht, den richtigen Stil für unser neues Wohnzimmer zu finden. Es sollte nachhaltig und natürlich sein, warm und anders eben.


Lange hatte ich mich am Hamptons Style festgebissen. Aber irgend etwas war in mir, das sich dagegen gewehrt hat. Ich wollte mich nicht für einen bestimmten Stil entscheiden, sondern die einzelnen Komponenten natürlich zusammenwachsen lassen. Vor allem wollte ich kein Wohnzimmer, wie es in Instagram täglich von 1000 Influencerinnen zu sehen ist.


Ich wusste nur nicht, wie es genau aussehen soll. Als ich kürzlich die japanische Philosophie Wabi Sabi entdeckte, war es mir plötzlich klar. Unvollkommenes, Altes aber Liebgewonnenes darf bleiben. Es wird eine Symbiose aus natürlichen Materialen, deren Schönheit unperfekt sein darf und neuen, praktischen Elementen.


Es dauert noch etwas, bis alles fertig ist. Die Tapete und die neue Wandfarbe ist bereits dran. Ein neuer Fernseher ist bestellt. Die Couch wird extra angefertigt und hat eine Lieferzeit bis zu 12 Wochen. Ich zeige dir dann, wie unser neuer Wohlfühlraum geworden ist.


FUN FACT

Der Tisch links neben dem Schrank ist zusammengebrochen, als wir ihn wegen des Tapezierens weggeräumt haben. Die Beine sind nicht mehr zu gebrauchen. Die Tischplatte darf bleiben. Sie wird zukünftig einen anderen Nutzen haben. Die verschrammte Truhe wollte ich schon entsorgen. Aber jetzt weiß ich ihre Schönheit wieder zu schätzen. Ach ja, falls jemand auf unseren alten chinesischen Schrank spekulieren sollte: DER BLEIBT! 😉


Bei der Gelegenheit ein herzliches Dankeschön an Iris von Stylificent. Ihr Blogartikel Was ist Wabi Sabi? hat mich sehr inspiriert und mir Klarheit gebracht, wie unser zukünftiges Wohnzimmer aussehen soll.



Wohnzimmer mit chinesischem Schrank
Hier wird sich Einiges ändern.

 

Frauen im Network Marketing


Frauenpower Powerfrauen Jahresmotto 2022
Mein Jahresmotto für 2022

Mein Jahresmotto für 2022 war FRAUENPOWER - POWERFRAUEN. In meiner Prognose 2025: Ethisches Network Marketing - Megatrend in Frauenhand hatte ich bereits darüber geschrieben, wie ich dieses Geschäftsmodell in Zukunft sehe. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass dies alles eintreffen wird.


Zwei Dinge hatte ich nicht bedacht:


  • Viele Frauen, die schon länger ihr Glück im Network Marketing suchen, tun sich schwer, ihre wahre Größe zu zeigen und mutig in die Welt zu tragen. Sie bleiben auf halber Strecke feststecken und scheitern letztendlich.

  • Junge Frauen sind eher mutig bis übereifrig. Viele zeigen sich als Powerfrauen, werden schnell erfolgreich, bleiben es aber nicht nachhaltig. Zurück bleibt oft verbrannte Erde, die dem Ruf von Network Marketing schadet.


Diese beiden Themen sind mir so wichtig, dass ich ihnen bald einen gesonderten Blogartikel widmen werde.



Zeitenwende - Ich bin jetzt offiziell Rentnerin




Seit dem 01.02.2022 bin ich Rentnerin. Das fühlt sich noch irgendwie komisch an. Denn für mich ändert sich dadurch wenig. Natürlich freue ich mich über meine staatliche Altersrente. Noch mehr hätte es mich gefreut, wenn sie STATTLICH wäre. Und auch hier wieder mein Appell an euch Frauen in dieser Welt. Macht euch nicht abhängig vom Staat, packt eure Zukunft selber an.



Meine Revolution im Innen und Außen


Ausblick vom Restaurant Franziska im Henninger-Turm Frankfurt
Mein Revolutionstag im Restaurant FRANZISKA im Henninger-Turm Frankfurt

Wer meine Blogartikel liest, weiß, dass ich im Jahr 2021 damit begonnen habe, besondere Dinge zu tun, die ich vorher noch nie getan habe. Dazu gehörte auch mein gemeinsames Essen mit meinen Nachbarinnen im Restaurant FRANZISKA im Henninger-Turm Frankfurt. Ein Erlebnis!


Eine weitere Revolution für mich war die Wanderung zu den Höhlen von Plakias. Darüber habe ich einen Blogartikel geschrieben.


Höhlen von Plakias.
Die Wanderung zu den Höhlen von Plakias hat mich Mut gekostet.

Doch viel mehr als bei meinen äußeren Revolutionen hat es in meinem Inneren gebrodelt. Ich habe meine Ansichten, Einstellungen und mein Verhalten geändert. Das betraf sowohl meine Arbeit, als auch mein soziales Verhalten und meinen Bezug zu ethischem Network Marketing. Ich werde in nächster Zeit meine Gedanken dazu aufschreiben. Denn sie sind einen Revolutions-Blogartikel wert.


Ich habe mich von meinem Praxisraum getrennt


Roter Sitzsack
Tschüss, du Sack. Mach andere glücklich.

Was war ich froh, dass ich von Aufräumcoach und Entrümpelungsexpertin Uli Pauer bereits gelernt hatte, mich von Dingen zu trennen, die ich nicht mehr benötige. So fiel es mir relativ leicht, mich damit abzufinden, dass unsere neuen Hausbesitzer Eigenbedarf für meinen Praxisraum angemeldet haben. Ich brauchte ihn schon lange nicht mehr, da ich in unserer Wohnung ein Arbeitszimmer habe und genügend Platz, um Gäste zu empfangen.


So wurde ich sanft gezwungen, mich zu trennen. Ich hatte sofort angefangen, Gegenstände zu fotografieren und sie in eBay Kleinanzeigen zu verschenken.


Das war die beste Idee! Denn es gibt sehr viele Menschen, die happy sind, wenn sie etwas entdecken, das sie gebrauchen können. Deshalb habe auch ich mich riesig gefreut und meine Glücksmomente in einem Blogartikel festgehalten.


Meine Urlaube in 2022 - nachhaltig und lehrreich


Fast hätte ich vergessen, was ich in diesem Jahr alles gesehen und erlebt habe. Gut, dass es diesen Jahresrückblick gibt. So habe ich alles schön beieinander. Dreimal war ich mit dem Zug unterwegs, einmal gemeinsam mit meinem Mann mit dem Auto, und nach Kreta bin ich geflogen. Ich habe erfahren, dass Busfahren in Deutschland ein Abenteuer ist und manchmal auch Glückssache. Von Zügen möchte ich gar nicht reden. Ich war außerdem auf Schusters Rappen unterwegs und habe mir diverse Blasen gelaufen.


Heike Janßen und Luise Geier-Asfiaoui in Dornum , Hotel Herrlichkeit
Im Hotel Herrlichkeit in Dornum an der Nordsee lernte ich die Inhaberin, Heike Janßen kennen und schätzen.

Luise Geier-Asfiaoui mit Smilies
In Berlin habe ich das RINGANA-Führungskräftetreffen mit einem Kurzurlaub verbunden.
Frau mit erhobenen Armen am Gipfelkreuz im Allgäu
Urlaub im Allgäu. Gut, dass es Seilbahnen gibt.
Neustrelitz Schlosspark
Im Sommer war ich in Neustrelitz an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Strand Plakias, Kreta
Drei Wochen Plakias auf Kreta im Oktober - herrlich!


Ich habe mich weitergebildet und viele Menschen kennengelernt



Das Live-Event mit Judith Sympatexter Peters und den Bloggerinnen der Content Society



Gruppenfoto Bloggerinnen in Stuttgart
Ein ganz besonderes Erlebnis, die Mitbloggerinnen live zu sehen.

Was für ein Tag! Es war unglaublich schön, meine Mitbloggerinnen endlich live zu sehen. Judith hatte zum ersten Livetreffen eingeladen und sich ein Megaprogramm für uns ausgedacht. Es hat große Freude gemacht, gemeinsam zu arbeiten, sich gegenseitig zu inspirieren, von- und miteinander zu lernen.


Besonders spannend war es, ein spontanes Reel zu erstellen und das gemeinsame Veröffentlichen in Instagram. Ich bin immer noch baff erstaunt, welch hohe Resonanz mein Reel erzeugt hat. Stand heute wurde es 6010 mal angesehen. Schon verrückt! Wenn du also mehr in Instagram und Facebook gesehen werden möchtest, probiere doch mal Reels. Das macht Spaß und ist recht leicht erlernbar.


DANKE von Herzen für deine Einladung, liebe Judith, auch an dein Team Sympatexter und die Fotografin, Fereshteh Arman, die diese Stimmung so richtig gut eingefangen hat.



Boomboomblog 2022



Wie ich wurde, was ich bin, Foto Luise Geier-Asfiaoui
Wie ich wurde, was ich bin

Judith Peters hatte wieder zu einer einwöchigen Challenge eingeladen, um Interessierten das Bloggen auf eine schöne, leichte Weise näherzubringen. Ich habe natürlich mitgemacht, weil ich mich so stetig verbessern kann. Das Thema hieß: Wie ich wurde, was ich bin. Es war sehr spannend für mich! Ich habe einige Fotoalben vom Dachboden geholt und bin ganz tief in meine Vergangenheit abgetaucht. Das Ergebnis kannst du in einem Blogartikel Wie ich wurde, was ich bin - mein Weg zur ethischen Networkerin nachlesen.




Beim RINGANA Congress Salzburg



5 Menschen auf einer Bank an der Salzach in Salzburg
Beim Spaziergang entlang der Salzach

Hurrah! Endlich wieder meine Lieblingsmenschen sehen


Ich bin dankbar, dass wir uns während der Pandemiezeit online sehen konnten. Aber live ist doch viel schöner. Wir haben uns bereits am Freitag getroffen, um gemeinsame Zeit im schönen Salzburg zu genießen. Nach dem Einchecken zum RINGANA-Congress auf der Salzburger Messe sind wir dann gemütlich an der Salzach entlang in die Altstadt spaziert. Ich war bereits oft in Salzburg. Aber jedes Mal geht mir wieder das Herz auf. Der Fluss, die Festung und die schneebedeckten Berge im Hintergrund haben etwas ganz Besonderes.



Das RINGANA NEXT in Darmstadt



Am 5. November 2022 war die letzte Großveranstaltung des Jahres. Ich habe mich so gefreut, einige meiner Teammitglieder nach langer Zeit wieder live zu sehen. Viola habe ich sogar zum ersten mal umarmen können. Wir kannten uns bisher nur online und arbeiten bereits seit März 2022 miteinander. Erika, Ute, Christin und Dunja sind schon länger dabei. Wir haben viel gelernt, Produktneuerungen erfahren, KollegInnen für ihre großen Erfolge gefeiert und wurden auch kulinarisch verwöhnt. Die Party habe ich nicht mehr geschafft. Ich war richtig k. o.


Think big or go home mit Martin Limbeck



Am 19. November war ich dann mit Tanja und Christin beim Zieletag mit Martin Limbeck.


Wir haben gelernt, wie man Träume in erreichbare Ziele umsetzt, so dass diese uns sicher zum Erfolg führen. Es war eine sehr persönliche und zu Herzen gehende Veranstaltung. So Manches hat uns drei richtig tief getroffen und uns wachgerüttelt.


Am Ende des Tages haben wir aus dem Gelernten unser Vision Board angefangen zu kreieren. Wir sind nicht ganz damit fertig geworden. Aber wir hatten eine Vorstellung unseres Business-Jahres 2023.


Meine Gesundheit stellt mich vor Herausforderungen


Das habe ich so nicht geplant! Bereits Ende 2021 merkte ich, dass mein Körper mir Signale sendet. Ich habe sie anfangs nicht so ernst genommen und dachte mir, das geht wieder vorbei. So war es aber nicht. Es wurde immer schlimmer. Schmerzen zogen sich durch meine Gliedmaßen und erfassten ein Gelenk nach dem anderen.


Gott sei Dank habe ich einen guten Hausarzt gefunden, der mich begleitet. Die Diagnose ist noch vorläufig, da die Wartezeiten zu Fachärzten extrem lang sind. Tendenziell sieht es so aus, dass ich Rheuma habe. Meine Schilddrüse hat sich außerdem wieder entzündet, so dass ich jetzt erstmal wieder Hormone nehme.


Wer mich kennt weiß, dass ich Krankheit immer als Herausforderung betrachte, die ich bewältigen werde. Das habe ich in der Vergangenheit immer geschafft. Und aus Erfahrung weiß ich, dass jede dieser Herausforderungen im Nachhinein etwas Positives für meine weitere Entwicklung hatte. Also auf geht's! Das werde ich meistern. Drück mir die Daumen.


Mein Manifest zur körperlichen und geistigen Gesundheit


Es geht mir jeden Tag und in jeder Hinsicht besser und besser und besser. Alle Herausforderungen werde ich stets bewältigen und sie als Chance betrachten.
Ich bin kerngesund uns schmerzfrei!

 

Meine drei liebsten eigenen Blogartikel des Jahres



Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig die meisten Menschen über Network Marketing wissen. Und wenn sie etwas wissen, dann sind es meisten die negativen Seiten dieses Geschäftsmodells. Damit muss endlich mal Schluss sein, finde ich. Daher gebe ich in diesem Blogartikel Tipps und Hinweise von neutralen und anerkannten Organisationen.



Jeder, der im Network Marketing startet, hat insgeheim das Ziel, schnell erfolgreich zu werden. Das ist machbar. Doch dafür musst du deinen Preis bezahlen. Wie es funktionieren kann, zeige ich dir in diesem Blogartikel.



Du sollst nicht die Katze im Sack kaufen. Mir ist es wichtig, dass du im Vorfeld verstehst, was unsere Zusammenarbeit bedeutet. Denn du sollst ein gutes Gefühl haben, bevor du startest. In diesem Blogartikel stelle ich meine 9 Fragen, die ich an dich habe, bevor du dich entscheidest.


 

Mein Jahr 2022 im Zahlen


Ich war 5 mal im Urlaub.

Ich habe 4 kg zugenommen und 5 wieder ab.

Es sind immer noch 6 kg zu viel auf den Rippen.

Ich habe mich gefühlt von 1001 Gegenständen getrennt.

Ich habe 1 Paar Schuhe gekauft. Eine Meisterleistung.

Ich habe in Instagram 720 Follower. 120 Follower dazu gewonnen, alle echt.

Ich habe gefühlt 3650 Fake-Profile blockiert und werde es weiter tun.

Ich habe in meinem Kindle 25 Bücher gelesen und 6 in Papierform.

Ich habe mit diesem 65 Blogartikel geschrieben.

61 Menschen haben meinen Blog abonniert.

Ich wurde 2 Mal geimpft, einmal gegen Omikron und einmal eine Auffrischungsimpfung gegen Tetanus.

Ich hatte 0 Mal Covid.

Ich habe mindestens 150 Ibuprofen geschluckt.

Außerdem 8 Tuben Diclofenac-Gel verbraucht.

Ich habe 635 Freunde auf Facebook und 241 Follower.

Ich habe 5 direkte RINGANA-Partnerinnen gewonnen.

Davon waren 3 Wiedereinsteigerinnen und 2 Neupartnerinnen.

Insgesamt habe ich 22 direkte Partnerinnen.

Mein Team hat aktuell 745 Mitglieder.

Ich habe 963 registrierte Kundinnen und Kunden.

Ich bin seit 1. Februar 2022 Altersrentnerin.

Davon habe ich 35 rentenversicherungspflichtige Jahre verbracht und 16 in der Selbstständigkeit.

Ingesamt bin ich seit 51 Jahren berufstätig.

Meine Altersrente beträgt 2.000 €. Das ist ein Witz!

Dazu kommt noch eine Betriebsrente von 250 €.

Mein Einkommen als ethische Networkerin beträgt ein Vielfaches. Das ist kein Witz!

Ich habe einen fünfstelligen Betrag Steuern nachgezahlt.


 

Was 2022 sonst noch los war


Drei Frauen im Zoom-Team-Meeting
Wir haben viel im Team gezoomt und uns weiterentwickelt.

Brigitte und Luise
Ich habe liebe Menschen endlich wieder besuchen können.

Skyline Frankfurt mit Restaurant-Boot
Ich habe den Sommer in Frankfurt genossen.

Essen beim Portugiesen
Ich habe mich mehrmals mit den Nachbarn aus unserer Nebenan-Gruppe "Essen und Trinken" getroffen.

Tomaten, zum einem Herz geformt.
Unser Schrebergarten hat uns reichlich Ernte geliefert und uns versorgt.

Grauer Führerschein
Ich habe meinen grauen Lappen abgegeben und einen neuen Führerschein bekommen.

Museum Wiesbaden
Endlich konnte ich wieder Museen besuchen.

Teller mit Püree und Fisch
Ich habe Restaurantbesuche ohne Maske genossen.

Tasse Chill your Life
Ich habe mir viel Zeit für mich genommen.

Blick vom Niederwalddenkmal auf den Rhein
Schöne Wochenend-Ausflüge mit meinem Mann gab es auch.

 

Meine Ziele für 2023 - Wabi Sabi im Business und persönlich


Vision Board 2023 Luise Geier-Asfiaoui
Mein Vision Board 2023

Lange spürte ich, dass es Zeit ist für Veränderung. Ich war unzufrieden mit einigen Entwicklungen und wusste nicht genau, wie ich sie angehen soll. Es betraf alle meine Lebensbereiche, fühlte sich an, als gehöre alles irgendwie zusammen und dennoch ergab sich keine Einheit. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich dieses Gefühl beschreiben soll.


Doch dann kam die Zeitschrift meiner Krankenkasse ProVita ins Haus geflattert. Als ich sie aufschlug, stach mir dieser Artikel sofort ins Auge.

Tschüss, Makellosigkeit!

Meine Neugier war sofort geweckt. Das war des Pudels Kern nach dem ich gesucht hatte. Ich wollte weg von allem Selbstoptimierten. Nun habe ich meinen Weg gefunden.




Nichts ist von Dauer. Nichts ist perfekt. Und damit können wir leben.

Diesen Satz habe ich in einem Beitrag des Forbes mit dem Titel Unsicherheit in einer Wabi-Sabi-Welt annehmen gelesen. Er hat mich beruhigt und mir eine Last von der Schulter genommen. Denn zu glauben, dass alles so weiter läuft wie es ist in unserer Business-Welt, ist heimtückisch. Selbst wenn man für das beste Unternehmen der Welt arbeitet, so sind Erfolg und Misserfolg nah beieinander. Denn alles ist abhängig von Menschen.


Ziel 1


Ich werde mich in der japanischen Philosophie des Wabi Sabi üben.


Ziel 2


Ich werde mein Business beständig und zuverlässig weiter ausbauen.


Ziel 3


Ich werde mich auf meine Gesundheit konzentrieren und alles Notwendige dafür tun.


Mein Motto für 2023 - Wabi Sabi - Nichts ist von Dauer


Loslösen, Vergänglichkeit, Unvollkommenheit. Die Dinge annehmen wie sie sich zeigen und die Schönheit, Einfachheit und Natürlichkeit in allem wahrnehmen.


Rote Rose, die am verwelken ist
Schönheit, Vergänglichkeit, Unvollkommenheit - Wabi Sabi

Hallelujah! Fürs erste bin ich fertig! Meine erste Übung, unperfekt zu sein, habe ich mit diesem Jahresrückblick geschafft. Wenn du bis zum Ende bei mir geblieben bist, hast du mir wertvolle Minuten deiner Lebenszeit geschenkt. Dafür danke ich dir. Und wenn du mir dein Feedback geben magst, machst du mich zur glücklichsten Bloggerin auf Erden.


Vielleicht hast du ja auch Lust, mir deinen Jahresrückblick 2022 zu zeigen, falls du einen geschrieben hast. Nutze das Kontaktformular und schick mir gerne deinen Link dazu.



Ich wünsche dir einen guten Jahresabschluss und alles Gute für 2023. Mögen deine Wünsche, Träume und Ziele sich erfüllen.


Deine

Luise

205 Ansichten24 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

24 hozzászólás


Vendég
2022. dec. 30.

Liebe Luise,

mir war klar, dass "Rentnerin sein" und "sich zur Ruhe setzen" zwei völlig verschiedene Dinge sind - aber du hast es mir jetzt noch mal so richtig vor Augen geführt. Was für ein pralles Jahr! Ein Jahr mit Hochs und Tiefs. Danke für den sehr persönlichen, ehrlichen und dadurch wirklich interessanten Einblick in dein Jahr. Ich bin gespannt, wie du 2023 dein Wabi-Sabi-Motto lebst und vielleicht ja auch ab und zu darüber berichtest.

Alles Liebe, Djuke


PS: Meinen Jahresrückblick findest du hier: https://djuke-nickelsen.de/jahresrueckblick-2022/

Kedvelés
bleibfrisch
bleibfrisch
2023. jan. 02.
Válasz címzettje:

Vielen herzlichen Dank, liebe Djuke. Das stimmt, prall war es. Was Wabi-Sabi betrifft, so lass dich überraschen. Ich bin schon mittendrin. Bald kommt mein Newsletter mit weiteren Einblicken. Dir wünsche ich ein megagutes Jahr 2023. Du hast ja super vorgearbeitet und Platz für "mehr Arschbombe" geschaffen. Ich liebe deinen Jahresrücklick 2022. 😍


Alles Liebe Luise

Kedvelés

Vendég
2022. dec. 28.

Liebe Luise,


du bist so herrlich positiv bei allen Erlebnissen, über die du in deinem Rückblick geschrieben hast. Das ist so motivierend und ja, richtig ansteckend!

Vielen Dank auch, dass du meinen Blog Artikel über Wabi Sabi verlinkt hast und mich freut es sehr, dass ich dich damit inspirieren konnte. Diese japanische Philosophie ist sehr bereichernd! Nun wünsche ich dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und dass es ein super Jahr für dich wird.

Liebe Grüße

Iris @stylificent

Kedvelés
bleibfrisch
bleibfrisch
2022. dec. 28.
Válasz címzettje:

Vielen Dank, liebe Iris.

Dich und deine so wertvolle Arbeit näher kennenzulernen hat mich ganz besonders gefreut. Dein Adventskalender war eine Wucht! Und dass ich sogar etwas in deinem Gewinnspiel gewonnen habe, das genau in unser zukünftiges Wohnzimmer passt, macht mich besonders glücklich. Ich werde es dir dann zeigen, wenn alles fertig ist.

Auch dir einen guten Rutsch nach 2023 und maximale Erfolge auf allen Ebenen wünsche ich dir von Herzen.

Frischer Gruß Luise

Kedvelés

Vendég
2022. dec. 28.

Liebe Luise

Danke für deinen spannenden Einblick in dein Jahr 2022. Loslassen macht Freude! So schön zu sehen, wie du dein Zuhause neu formst. Alles Liebe dir.

Kedvelés
bleibfrisch
bleibfrisch
2022. dec. 28.
Válasz címzettje:

Vielen herzlichen Dank für dein Feedback, liebe Unbekannte.

Ich habe mich sehr darüber gefreut. Und ja, es macht so viel Freude, Unnötiges Loszulassen, Liebgewonnenes zu erhalten und in einen neuen Wohnstil zu integrieren. Ich bin selbst sehr gespannt, wie mein Gesamtwerk aussehen wird. Lieber Gruß Luise

Kedvelés

Vendég
2022. dec. 26.

Liebe Luise.

Ein wunderbarer Jahresrückblick. Danke für diesen tollen Einblick in dein 2022.

Für 2023 wünsche ich dir gute Gesundheit und dass du weiterhin mit so viel Sympathie und Power durchs (Rentner)-Leben gehst.

Herzliche Grüsse, Edith

Kedvelés
bleibfrisch
bleibfrisch
2022. dec. 28.
Válasz címzettje:

Vielen Dank, liebe Edith.

Das ehrt mich sehr. Ich werde alles dafür tun, damit deine wertvollen Wünsche für mich in Erfüllung gehen.

Herzliche Grüße Luise

Kedvelés

Vendég
2022. dec. 22.

Hallo liebe Luise, Dein Rückblick ist eine sehr lebendige Darstellung Deiner Erlebnisse und Erfahrungen und so schön zu lesen. Ein wirklich interessantes Jahr. Für 2023 wünsche ich Dir alles Gute für Deine Gesundheit, Erfolg im Business und privat ganz viele glückliche Momente. Das Leben ist schön und nur wer es zu schätzen weiß, kann glücklich sein. Herzliche Grüße Viola

Kedvelés
bleibfrisch
bleibfrisch
2022. dec. 28.
Válasz címzettje:

1000 Dank, liebe Viola. So schön, dass auch du einen so wertvollen Anteil an meinem Jahr 2022 hattest. Du hast es zu etwas ganz Besonderem gemacht. Ich freue mich auf 2023 mit dir und den Menschen, die du für unser gemeinsames Herzensbusiness begeistern wirst.

Herzlicher Gruß Luise

Kedvelés