Was ist eigentlich "Ethisches Network Marketing"?

Aktualisiert: 21. Feb.

Als ich mich im Januar 2006 selbstständig machte, war Network Marketing für mich noch fremd. Ich fürchtete mich davor, obwohl ich noch keinerlei Berührungspunkte damit hatte. Es war einfach ein ungutes Gefühl.


"Menschen fürchten immer das, was sie nicht verstehen."

Sobald ich meine erste Website hatte, in der ich meine Praxis für ganzheitliche Gesundheitsberatung vorstellte, klingelte bei mir nahezu täglich das Telefon. Diverse Networkerinnen versuchten, mir ihre Firma schmackhaft zu machen. Meist empfand ich diese Anfragen als unprofessionell und lästig. Und irgendwann war ich mir sicher:


Network Marketing ist so ein dubioses Business, bei dem man Menschen anrufen und sie für ihr Geschäft gewinnen muss.

Da hatte ich die Rechtfertigung für mein ungutes Gefühl, das ich bereits zu vor hatte. Dachte ich. Denn es kam anders als erwartet.


Ich lernte eines Tages MEIN PARTNERUNTERNEHMEN kennen. Sofort war ich Feuer und Flamme für die einzigartigen Produkte und die besondere Unternehmensphilosophie. Plötzlich spielte es für mich keine Rolle mehr, wie die Firma ihre Produkte vermarktet. Ich wollte sie einfach HABEN, für mich und für meine Klientinnen. Und ich spürte, dass daraus etwas ganz Großes werden wird.


Was ist ethisches Network Marketing?


Dabei handelt es sich um eine Form des Direktvertriebs. Darunter wird im Allgemeinen der persönliche Verkauf oder die Empfehlung von Waren und Dienstleistungen an den Verbraucher direkt verstanden.

911.164 Menschen sind allein für den Direktvertrieb in Deutschland tätig. (BDD, Stand Februar 2022)

Namhafte Unternehmen sind dem Bundesverband Direktvertrieb angeschlossen. Dafür gibt es strenge Aufnahmekriterien.


Ethische Networker vermarkten hochwertige Produkte


Daran kannst du bereits erkennen, ob es sich um ein seriöses Unternehmen handelt. Und du hast schon die Unterscheidung zum Schneeballsystem. Hierbei geht es lediglich um das Anwerben neuer Vertriebspartner und um Geld, das verschoben wird. Waren spielen in diesem verbotenen System keine Rolle.


Im Interesse ethischer Unternehmen steht es, seine hochwertigen Produkte auf den Markt zu bringen und sie jedem zugänglich zu machen. Statt teurer Geschäfte und hoher Kosten für Marketing, Werbung etc. wird diese Aufgabe von Beraterinnen ausgeführt.


So ist ethisches Network Marketing auch ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Denn durch dieses Geschäftsmodell erhalten Menschen die Chance, sich ein Zusatz- oder Nebeneinkommen aufzubauen. Unternehmerinnen können sich durch ein weiteres Standbein Risiken absichern und eine alternative Rente aufbauen. Viele betreiben es nach ein paar Jahren als Hauptgeschäft, so wie ich.


drei junge Networkerinnen unterwegs in der Stadt
Ethisches Networking - eine Riesenchance für Frauen

Das erwartet dich im ethischen Network Marketing


  • Du teilst deine Begeisterung, deine Erfahrung und den Nutzen der Produkte. Für deine Weiterempfehlung erhältst du eine Umsatzprovision.

  • Du gibst deine Chance, die du selbst ergriffen hast, an andere weiter. Für diese Aufgabe unterstützt dich dein Partnerunternehmen mit einer zusätzlichen Teamprovision.

  • So hast die die Chance, Schritt für Schritt deine von dir selbst geplante Karriereleiter zu erklimmen, und das ohne zusätzliche Investitionen.

  • Du kannst dich selbstständig und selbst bestimmt verwirklichen, so, wie es in deinen Lebensplan passt.

  • Tools und ein ausgeklügeltes Aus- und Weiterbildungskonzept stehen dir zur Verfügung.

  • Ethische Unternehmen stellen dir deine Mentorin kostenfrei zu Seite. Genau so wirst du eine gute Mentorin für deine Teammitglieder sein.

Daran erkennst du ethisches Network Marketing


  • Ethische Unternehmen produzieren ihre hochwertigen Waren selbst und liefern sie direkt an die Endkunden.

  • Vertragspartnerinnen bilden das Bindeglied zwischen den Kunden und ihrem Partnerunternehmen. So können Lager, Großhändler, Einzelhandel, teure Werbung etc. entfallen.

  • Ethische Unternehmen leben Nachhaltigkeit. Aus meiner persönlichen Sicht sollte jeder Mensch, der sich im Network Marketing etablieren möchte, darauf achten, dass durch seine Arbeit weder Mensch, noch Tier, Natur und Umwelt einen Schaden erleiden. Noch besser ist es, wenn alle aktiv dazu beitragen, dass bereits verursachte Schäden so gut es geht, wieder repariert werden können.


Wenn du daran glaubst, dass man in der Gemeinschaft es schaffen kann, Dinge anders zu machen, wenn du bereit bist, die Verantwortung für dich und deine Mitwelt zu übernehmen, dann bist du richtig im ethischen Network Marketing.


Wir übernehmen Verantwortung und machen die Welt lebenswerter.

Ethische Networker bilden eine Wertegemeinschaft. Sie wollen gemeinsam etwas verändern. Dabei handeln sie immer wertschätzend und sind teamorientiert. Sie sind hilfsbereit und engagieren sich meist in sozialen Projekten. Sie beherzigen die 4 Ms.


Menschen müssen Menschen mögen.


Wie sich mein Leben und meine Arbeit als etische Networkerin verändert hat und wo vielleicht auch deine Chancen sind, das erzähle ich dir in meinen Blogbeiträgen. Schau' gerne öfters bei mir rein und schreibe mir, wann immer du Fragen, Ideen oder Wünsche hast.


Luise Geier-Asfiaoui im Profil
Luise Geier-Asfiaoui

Ich bin Luise, seit 2010 helfe ich Frauen, sich ein ethisches Business aufzubauen, bei dem es um so viel mehr geht als einfach nur Geld verdienen.


Deine Luise



Werde Mitglied in meinem Blog, und wenn du zwei bis dreimal im Monat Aktuelles direkt in deinem Postfach haben möchtest, dann hole dir auch meinen Newsletter.



266 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen