Mein Monatsrückblick März 2022 - Das ging ja schnell

Kaum zu glauben. Wo ist nur dieser März hingerannt? Wenn man Sinnvolles zu tun hat, vergeht die Zeit wirklich wie im Flug. Sogar die Natur hatte es ziemlich eilig. Explosionsartig ist der Frühling entstanden und hat uns wundervolle Farbenpracht beschert.


Inhalt:


Rote Kamelienblüte
Rote Kamelie

Unsere Team-Challenge mit dem Schwerpunkt Teamaufbau hat Fahrt aufgenommen


Es macht riesigen Spaß, mit Frauen zu arbeiten, die verstanden haben, worum es im ethischen Network Marketing geht. Wir hatten im Februar vier Arbeitsgruppen mit diesen Schwerpunkten gebildet.

  • Vertrauen

  • Umsetzungsstärke

  • Routine

  • Organisation und Struktur

Jedes Team hatte freie Bahn bei der Gestaltung der Vorträge und Arbeitsunterlagen. Daraus ist bereits sehr Wertvolles und Kreatives entstanden.


So hat das Team Vertrauen verschiedene Video-Clips erstellt, in welchen das Vertrauen in unsere Arbeit sehr schön dargestellt wurde, so dass die Inhalte sich leicht einprägen können.


Das Team Umsatzstärke hat sich Interessantes zusammen getragen und wird morgen die Ergebnisse in einem Zoom-Meeting präsentieren. Deshalb darf ich es heute noch nicht verraten.


Zu den Routinen, die für unsere Arbeit wichtig sind, haben zwei Frauen in Live-Calls persönliche Beispiele geliefert.


Und das Team Organisation und Struktur hat Arbeitsvorlagen und Checklisten erstellt, die es uns erleichtern, Businessgespräche zu führen und neue Teammitglieder professionell einzuarbeiten.


Diese Art der Zusammenarbeit bringt sehr viel. Es entstehen kreative und innovative Ansätze, auf die man alleine nicht gekommen wäre. Jede Frau bringt ihre individuellen Stärken ein und trägt so zum guten Gelingen unserer gemeinsamen Pläne und Ziele bei.


Die ersten neuen Teampartnerinnen sind bereits gestartet, so dass wir gute Möglichkeiten haben, unser Erarbeitetes jetzt bereits anzuwenden.


Ich habe meinen 66. Geburtstag gefeiert


Ganz gemütlich zu Hause mit meinen Nachbarinnen und meiner Freundin. Es war kurzweilig und die Gespräche waren fruchtbar. An meinem Blumenmeer hatte ich fast zwei Wochen Freude. Nur mit der Schnapszahl muss ich mich noch anfreunden. Irgendwie ist das Alter noch nicht so richtig bei mir angekommen. Mein Geist fühlt sich eher wie 46. Aber ich denke, das ist ok so.




Keine 12 von 12 im März


Es ist das erste mal, dass ich den 12. den aktuellen Monats nicht in Bildern festgehalten habe. Der Tag war einfach übervoll mit Arbeit und schönen Ereignissen.


Ganz kurz, aber wirklich nur ganz kurz, wollte ich mir Stress machen und am späten Nachmittag noch losziehen, um schöne Bilder einzufangen. Aber dann habe ich mich besonnen und mir gesagt, jeder Monat hat einen 12. Dann warte ich halt auf den April. Das war ein guter Lerneffekt für mich, denn in früheren Zeiten hätte ich mir den Druck gemacht.


Ich habe eine neue Teampartnerin gewonnen


Sie war der Grund, dass ich am 12. März Besseres zu tun hatte. Denn wir hatten an dem Tag unser Business-Meeting. Normalerweise dauert solch ein Termin gar nicht so lange. Aber meine neue Traumpartnerin war so engagiert, dass wir gleich die ersten Aufgaben durchgegangen sind. So kannte sie nach zwei Stunden bereits den Weg in ihr Online-Office und die Ausbildungsplattform.


Ich bin so froh, mit einer weiteren Frau zusammen arbeiten zu dürfen, die so selbstständig ist und ihr WARUM kennt. Zudem passen wir auch menschlich prima zusammen. Demnächst werde ich sie euch einmal vorstellen, wenn sie mag :-)



Ich habe wieder mit dem EMS-Training angefangen


Der Sport hatte mir schon sehr gefehlt. Nun bin ich wieder gestartet und trainiere zweimal wöchentlich. Mit den Handgelenken muss ich noch vorsichtig sein. Aber ich habe einen Weg gefunden, sie nicht zu sehr zu belasten.


Die Müdigkeit hat ein Ende und mein Gedächtnis funktioniert auch wieder


Das war schon seltsam in letzter Zeit. Diese bleierne Müdigkeit, die mich immer mal wieder befiel und diese Vergesslichkeit. Manchmal fand ich die richtigen Worte nicht oder hatte plötzlich die Vornamen von mir nahestehenden Menschen nicht mehr auf dem Schirm.


Nun habe ich endlich das Problem gelöst.


Ich ernähre mich ja schon mehr als drei Jahre nahezu vegan. Zwar dachte ich, dass ich die erforderlichen Vitalstoffe ausreichend zuführe, hatte aber nicht bedacht, dass ja dazu auch der Darm in Ordnung sein muss.


Nach meiner Darmkur und der Zufuhr von hochwertigen Bakterien meines Partnerunternehmens ging es stetig bergauf. Der Darm funktionierte wieder und der Blähbauch war weg. Aber es fehlte noch das Entscheidende: Vitamin B 12 !


Seit knapp zwei Wochen nehme ich ein hochdosiertes Präparat in Tropfenform und fühle mich jeden Tag besser. Ich bin begeistert! Da hätte ich ja auch früher drauf kommen können.


Sehr schönes Feedback auf meine Blogartikel


Ich weiß jetzt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Meine Entscheidung fürs Bloggen trägt Früchte. Ich kann nicht nur meinen Teammitgliedern und angehenden Networkerinnen damit einen Beitrag leisten. Auch andere Frauen entdecken darin Dinge, die ihnen weiter helfen. Das freut mich sehr. Denn genau das möchte ich mit meinem Schreiben erreichen.

Ich will es Frauen erleichtern, nicht nur ihren Weg zu finden, sondern ihn auch konsequent zu gehen und ihre Ziele zu erreichen.



Herausforderung Blogdekade


Bereits im letzten Jahr hatte ich als Blogger-Frischling mitgemacht, 10 Blogartikel in 10 Tagen zu schreiben. Da dachte ich mir, was ich in 2021 geschafft habe, muss auch in 2022 funktionieren.


Dieses mal habe ich mich allerdings besser vorbereitet. Denn ich hatte recht schnell die Eingebung, dass ich über Vertrauen im ethischen Network Marketing schreiben möchte. Das Thema ist so vielschichtig, dass man ganze Bücher damit füllen könnte. Vielleicht werde ich das sogar irgendwann tun.


In den 10 Tagen, angefangen am 21.03.2022, habe ich wieder viel für mich gelernt:

  • Struktur

  • Selbstdisziplin

  • Fokus

  • Beharrlichkeit

  • Ausdauer

  • Kreativität

Das tägliche Schreiben hat mir viel gebracht. So sitze ich auch heute hier an meinen Monatsrückblick und bin noch richtig im Flow. Es fällt mir leicht, ihn zu verfassen.


Und ich habe noch so viele Ideen. Schreiben beflügelt mich geradezu.


Das habe ich im März verbloggt



Und hier findest du die Zusammenfassung meiner 10 Blogartikel der Blogdekade:

10 Blogartikel über das Vertrauen im ethischen Network Marketing


Tastatur mit Hande und Text: 10 Blogartikel über das Vertrauen im ethischen Network Marketing
10 Blogartikel über das Vertrauen im ethischen Network Marketing

Was sonst noch so war


Ich habe den Frühling gesucht und gefunden im Bethmann-Park. Immer wieder begeistert mich dieser ganz besondere Garten. Da jubelt mein Hobbyfotografinnenherz. Wenn du mal in Frankfurt bist, schaue ihn dir an. Es lohnt sich zu jeder Jahreszeit.




Mit meinem lieben Mann habe ich letzte Woche einen Spontanausflug nach Rüdesheim gemacht. Das war so wertvoll wie Kurzurlaub.




Was kommt als Nächstes?


  • Ich freue mich auf die weiteren Aktivitäten in unserer Team-Challenge.

  • Es wird bald einen Newsletter geben.

  • Ich arbeite weiter an meiner körperlichen Fitness und meiner Figur. Heute ist mein Entlastungstag. Denn morgen beginne ich mit dem Fasten.

  • Und ich folge weiter dem Spruch, der auf meinem Vision Board steht:



  • Ich werde mich vom Leben treiben lassen und mich gerne überraschen lassen, was alles noch kommt. Einfach so. Zu viel planen ist nicht gut. Denn die Seele braucht auch ihre Zeit.

  • Ende April werde ich mich in den Zug setzen und an die Nordsee fahren. Darauf freue ich mich schon sehr.