Was ist der Unterschied zwischen Wunsch und Wille?

Aktualisiert: 26. Mai


Text. Wa ist der Unterschied zwischen Wunsch und Wille? Frau im Gras liegend, träumt mit geschlossenen Augen
Ich lieg im Gras und wünsch mir was.

"Ist es nur dein Wunsch? Oder willst du es wirklich haben?" Diese Fragen stelle ich gerne, wenn ich das erste Vision-Board meiner neuen Teampartnerin anschaue. Denn zwischen beiden Wörtern können ganze Universen liegen.


Es lohnt sich, wenn du dich damit beschäftigst. Denn dann kannst du besser verstehen, warum manches sich für dich erfüllt und anderes nicht.


Die Inhalte dieses Blogartikels




Was ist ein Wunsch?


Lass und zunächst einmal schauen, was Wikipedia zur Bedeutung von Wunsch sagt:

"Der Wunsch ist ein Begehren nach einer Sache oder Fähigkeit, ein Streben oder zumindest die Hoffnung auf eine Veränderung der Realität oder Wahrnehmung oder das Erreichen eines Zieles für sich selbst oder für einen Anderen."


Frauenhand hält Pusteblume vor der Sonne.
Puste alle Samen weg und wünsch dir was. Foto von Unsplash

Wow! Ich bin überrascht, welch großes Thema das Wünschen alleine bei Wikipedia ist.


Beim Wünschen begehren und hoffen wir, dass sich etwas verändert.


Wünschen ist so etwas Schönes!

Hast du schonmal die Samen einer Pusteblume weggeblasen und dir etwas dabei gewünscht? Wahrscheinlich hast du auch schon den Abendhimmel nach Sternschnuppen abgesucht und gehofft, du darfst dir etwas wünschen. Eine ausgefallene Wimper auf den Finger zu legen und wegzupusten soll den gleichen Effekt haben.


Als Kinder haben wir Wunschzettel für den Weihnachtsmann und die gute Fee geschrieben.

Und später wünschten wir uns den Sechser im Lotto.


Das wünschen sich die meisten Menschen in Europa


Liste mit den meisten Wünschen
Das wünschen sich die meisten Menschen in Europa

Was verbirgt sich genau hinter diesen Wünschen?


Gesundheit, unser höchstes Gut


Die Gesundheits- und Ernährungswissenschaften sind noch recht jung. Erst 1979 entstand das salutogenetische Modell von Aaron Antonovsky. Doch mittlerweile ist der Wunsch, gesund zu bleiben, sogar zum Megatrend avanciert. Die Frage ist, warum legen Menschen immer größeren Wert darauf, gesund zu bleiben. Meine Vermutung ist Angst:

  • Angst, nicht mehr am sozialen Leben teilhaben zu können

  • Angst vor den Kosten von Krankheit

  • Angst vor Ausgrenzung

  • Angst für Abhängigkeit

  • Angst vor Armut

  • Angst vor dem Alleinsein

  • Angst, nicht mehr attraktiv zu sein

  • Angst vor dem Verlust der Freiheit

Daher wünschen sich Menschen, dass sie gesund bleiben, möglichst, solange sie leben.


Ohne Geld geht gar nichts


Ohne Geld geht wirklich nichts mehr. Jeder Wunsch, den ich auf meinem Vision-Board kleben habe, kostet Geld. Sogar das Nichtstun kostet Geld. Es entstehen Opportunitätskosten, die unweigerlich ans Portemonnaie gehen.


Mit genügend Geld kann ich mir meine Wünsche erfüllen und auch für andere Gutes tun. Genügend Geld zu haben, bedeutet auch Freiheit und Unabhängigkeit.


Die Liebe, die Liebe ist eine Himmelsmacht


Wir alle wollen geliebt werden. Was kann schöner sein als die Liebe? Bereits in der Bibel steht: "Es ist nicht gut, allein zu sein." Menschen brauchen Menschen, nicht nur um Liebe zu empfangen, sondern auch um sie zu geben. Mit Liebe funktioniert alles viel leichter.


Wo Familie ist, da ist Liebe


Hier ist der Wunsch nach der eigenen Familie gemeint. Es ist für die meisten das natürliche Streben danach, ihre Liebe sichtbar zu machen, indem sie Kinder zeugen. Aber auch der Wunsch nach dem Fortbestehen der eigenen Gene ist sicher ein treibender Kern. In vielen Ländern bedeutet Familie auch immer noch Absicherung für sich selbst im Alter.


Freizeit ist Freiheit


Hier ist das Wort Zeit enthalten. Wenn ich mit Leuten spreche und sie frage, was sie sich wünschen, kommt "mehr Zeit" oft wie aus der Pistole geschossen. Zeit für sich selbst, aber auch für Sport, Urlaub, Familie und Freunde. Freizeit bedeutet auch Freiheit, zu entscheiden, was ich mit meiner Zeit anfangen möchte.


Haus - My home is my castle


Ich habe manchmal das Gefühl, das ist so eine typisch deutsche Sache. Denn sogar die junge Generation Y zieht es ins eigene Haus. Damit verbunden wünschen sie sich höhere Lebensqualität, Unabhängigkeit, Kapitalanlage und Altersversorgung. Ein eigenes Dach über dem Kopf bedeutet auch Sicherheit.


Wünschen ist nicht Wollen


Wenn das die größten Wünsche der Menschen sind, sollte man doch davon ausgehen, dass sie alles dafür tun, damit sie in Erfüllung gehen. Doch wenn man genauer hinschaut, trifft das nicht zu.


Woran könnte das liegen?


Meine Vermutung ist, dass es nicht ausreicht, sich einfach etwas zu wünschen. Beim Wünschen setzen wir oft voraus, dass andere sie uns erfüllen. Doch den Prinzen auf dem weißen Pferd, der dich auf Armen trägt und dir sein Schloss mitsamt seinen Ländereien und seinem Goldschatz zu Füßen legt, dir fünf Kinder macht, eine Nanny und eine Zofe engagiert und selbstverständlich deinen persönlichen Vegan-Koch und einen Personal Trainer bezahlt, gibt es nur im Märchen.


Der ernsthafte Wille zählt




Boot in der Andamansee Thailand
Willst du das ernsthaft, was du dir wünschst?

Lass uns nochmal die größten Wünsche der Menschen ins Visier nehmen und schauen, warum sie für viele nicht in Erfüllung gehen.


Gesundheit erfordert auch Disziplin


Kennst du den inneren Schweinehund? Der kann dir das Leben ganz schön schwer machen, wenn du etwas an deiner Gesundheit verbessern willst.

  • Er versteckt deine Sportschuhe und kann Regen machen, wenn du gerade loslaufen wolltest.

  • Da liegt ein Schnitzel auf dem Teller, das du gar nicht bestellt hast.

  • Plötzlich steht da eine gekühlte Flasche Prosecco im Kühlschrank.

  • Und dein Liebster bringt diese köstlichen Pralinen mit, die du so gerne magst.

Merkst du was?


Vielleicht ist Gesundheit dein größter Wunsch, aber da sind gerade andere Dinge, die du lieber willst.


Geld will erarbeitet werden


Wow! Stell dir vor, dir wurde eine Perspektive eröffnet, dir mit Network Marketing ein richtig lukratives Business aufzubauen. So ein geniales Angebot hast du dir schon immer gewünscht. Aber das ist ja richtig Arbeit. Willst du das allen Ernstes? Jeden Abend drei Stunden investieren, nur um in einem Jahr ein gutes Zusatzeinkommen zu haben? Ist das sie Sache wirklich wert?


Dein Schweinehund wird dir deinen Wunsch nach mehr Geld ganz schnell vermiesen, falls du nicht ernsthaft deine Lebensumstände verbessern willst. Du wirst sogar feststellen, dass es dir ja eigentlich ganz gut geht und du zufrieden sein kannst mit dem, was du hast. Dazu fällt mir die Fabel vom Fuchs und den Trauben ein.


Liebe braucht Toleranz


Ja! Da ist er/sie endlich! Es ist Liebe auf den ersten Blick. Stopp! Der Traummensch sieht morgens nach dem Aufstehen gar nicht so prickelnd aus. Und überhaupt, er will bei dir einziehen. Willst du stinkende Socken einsammeln, über Schuhe stolpern, offene Zahnpastatuben zuschrauben, und überhaupt, dieses Schnarchen! Willst du das wirklich?


Warum ist wohl jeder dritte Deutsche Single? Und trotz "parshippen" wird jede dritte Ehe wieder geschieden. Das passt doch irgendwie nicht zusammen.


Familie bedeutet auch Verzicht


Wenn der Wunsch nach Familie so groß ist, dennoch besagt die Statistik dass in Deutschland jede Frau durchschnittlich 1,53 Kinder bekommt. Diese große Verantwortung möchten immer weniger Menschen tragen. Kinder bedeuten starke Einschränkung, Verzicht auf viele persönliche Wünsche, Sorgen und schröpfen deinen Geldbeutel. Freiheit ade! Willst du das?