top of page

Ständige Aufregung: Wie du deine Schwächen und Gewohnheiten in Stärken verwandelst

😡 Ich will mich aber aufregen!!! 😡

Ist dir schonmal aufgefallen, dass gerade in den sozialen Medien die Menschen sich so oft und gerne öffentlich aufregen? Da scheinen jegliche Hemmungen zu fallen. Wenn ich so manche Kommentare lese, kann ich nur mit den Ohren wackeln. 👂👂 Das alles bringt uns nicht weiter. In meiner Facebook-Gruppe "Die Zukunftsspinnerinnen" machen wir es uns zur Aufgabe, neue Wege zu gehen, wenn es um die Gestaltung unserer Selbstständigkeit geht. Dazu gehört auch, dass wir unsere Energie sinnvoll nutzen und sie nicht für Unnötiges zu verschwenden. Denn das bringt uns unseren Zielen nicht näher.


Zukunftsspinnerinnen sind in der Lage, schlechte Gefühle umzuwandeln und ihre Energie gewinnbringend einzusetzen.

Bist du dabei? 😉 Dann komm in unsere Gruppe. Wir freuen uns auf deine Verstärkung.




Inhalt dieses Blogartikels:


Ständige Aufregung: Wie du deine Schwächen in Stärken verwandelst

Sich ständig und dauernd über etwas und andere aufzuregen, ist eine schlechte Angewohnheit. Sie kann dich davon abhalten, dich um dich selbst zu kümmern und dich zu engagieren. Das hat auch Auswirkungen auf deinen persönlichen und beruflichen Erfolg.


Woher kommt diese Angewohnheit?

➡️Es gibt verschiedene Gründe, warum du dich ständig aufregst. Vielleicht hast du eine hohe Anspruchshaltung an dich selbst oder andere.

➡️Vielleicht bist du ein sehr empathischer Mensch und nimmst die Gefühle anderer sehr stark wahr. ➡️Oder vielleicht hast du einfach gelernt, dass es normal ist, sich über alles aufzuregen. Ich verrate dir etwas. Von Natur aus bin ich sehr gelassen. Ich rege mich selten auf und lasse die Menschen so sein wie sie es möchten. Doch ich hatte eine Zeit, da habe auch ich mich ständig aufgeregt. Ich war Angestellte und habe in einem Großraumbüro gearbeitet. Dort wurde ständig über alles, jeden und irgendwas gemeckert. Plötzlich war ich in einem Sog und machte mit. Nicht zuletzt, weil es so von mir erwartet wurde. Und ich wollte ja auch keine Außenseiterin sein.


Im Nachhinein weiß ich, dass mich das alles sehr belastet hat. Ich kam abends nach Hause und mein Gehirn fand keine Ruhe. Nie mehr werde ich mich aufregen, nur weil es andere als selbstverständlich erachten. Heute meide ich solche Aufregungsaktionen. Da ziehe ich mich lieber zurück.

Wie erkennst du diese Schwächen?

Der erste Schritt, um deine Schwächen zu erkennen, ist, dich selbst und dein Verhalten zu beobachten.


  • Achte darauf, wann du dich aufregst.

  • Was sind die Auslöser?

  • Wie äußern sich deine Gefühle?

Es kann auch hilfreich sein, mit anderen Menschen zu sprechen, die dich gut kennen. Sie können dir vielleicht Hinweise geben, wo deine Schwächen liegen.


Ich rege mich auf, wenn ich feststelle, dass ich für bestimmte Situationen keine Lösung habe oder das Geschehen nicht aktiv beeinflussen kann. Politik ist so ein Thema. Da finde ich nicht immer gleich den Weg, mich wieder zu beruhigen.


Außerdem bringt es mich auf die Palme, wenn Unwissende das schöne Geschäftsmodell ethisches Network Marketing schlechtreden wollen, obwohl sie ahnungslos sind. Dafür habe ich bereits ein gutes Ventil gefunden.


Wie kannst du deine Schwächen in Stärken verwandeln?

Wenn du deine Schwächen erkannt hast, kannst du daran arbeiten, sie in Stärken zu verwandeln. Hier sind einige Tipps: 😉Lerne, deine Gefühle zu akzeptieren. Es ist normal, sich manchmal aufzuregen. Es ist wichtig, deine Gefühle zuzulassen und sie nicht zu unterdrücken. 😉Entwickle Strategien, um mit deinen Emotionen umzugehen. Wenn du dich aufregst, kannst du versuchen, tief durchzuatmen, Sport zu machen oder mit einem Freund oder Therapeuten zu reden. 😉Setze dir realistische Ziele. Wenn du zu hohe Ansprüche an dich selbst stellst, wirst du dich ständig über deine eigenen Fehler ärgern. Setze dir Ziele, die du realistisch erreichen kannst. 😉Lerne, dich nicht von anderen beeinflussen zu lassen. Es ist wichtig, dass du deine eigenen Gedanken und Gefühle hast und nicht von anderen abhängig bist.


junge Frau, die Boxen trainiert
Foto: Sarah Cervantes, UNSPLASH

Beispiele für die Umwandlung von Schwächen in Stärken



Hier sind einige Beispiele dafür, wie du deine Schwächen in Stärken verwandeln kannst: 🤩Wenn du dich über die Fehler anderer aufregst, kannst du versuchen, mehr Verständnis für andere zu entwickeln. Du kannst dich auch fragen, ob du vielleicht selbst etwas beitragen kannst, um die Situation zu verbessern. 🤩Wenn du dich über deine eigenen Fehler ärgerst, kannst du versuchen, daraus zu lernen. Analysiere, was du falsch gemacht hast, und versuche, es in Zukunft zu vermeiden. Schreibe deine Gedanken am besten auf. 🤩Wenn du dich über Dinge aufregst, die du nicht ändern kannst, kannst du versuchen, dich darauf zu konzentrieren, was du beeinflussen kannst. Konzentriere dich auf die Dinge, die du in deinem Leben verbessern kannst.


Frau, die auf einem Block schreibt
Analysiere deine Gedanken und schreibe sie auf. Foto: wix

Tipps für dich als Unternehmerin


Wer sich ständig aufregt und seine Meinung immer öffentlich und überall kundtut, läuft Gefahr, nicht ernst genommen zu werden. Der Algorithmus zeigt dir immer mehr von ähnlichen Beiträgen. So gelangst du vom Hölzchen aufs Stöckchen und verlierst deine Ziele aus den Augen. Außerdem ziehst du Menschen in dein Leben, die du nicht haben möchtest.


  • Halte deine Social-Media-Profile sauber und bleibe professionell.

  • Verzichte auf Kommentare nur aus einer schlechten Laune heraus.

  • Überlege dir gut, welchen Beiträgen du dein Like schenkst.

  • Sei besonders vorsichtig, wenn es um Politik und Religion geht.

  • Konzentriere dich auf das, was dich voran bringt.


Fazit


Sich ständig aufzuregen, ist eine schlechte Angewohnheit. Sie kann dich davon abhalten, dich um dich selbst zu kümmern und dich zu engagieren. Wenn du deine Schwächen erkennst und daran arbeitest, sie in Stärken zu verwandeln, kannst du ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben führen. Ganz nebenbei ist es förderlich für deine Gesundheit, dich auf Positives zu konzentrieren. Außerdem hält dich diese Einstellung länger jung und die Falten kommen später.

 

Aufgeregt? Kein Problem. Bevor dir die Galle überkocht, melde dich jederzeit. Es gibt da auch gute pflanzliche Helferlein, die dich gelassener werden lassen. Ich bin gerne für dich da.


Du möchtest von mir erfahren, wie groß deine Chance ist, im Network Marketing durchzustarten? Nutze einfach das Kontaktformular und vereinbare ein Kennenlerngespräch.



Abonniere dir meinen Blog. Denn ich werde dich weiter mit Informationen, News und Entwicklungen versorgen, die deinen Start ins Network Marketing und den Aufbau deines eigenen Online-Geschäftes leichter machen. Gerne nehme ich dich auch mit auf die Reise zu neuen persönlichen Erkenntnissen, kleinen und großen Revolutionen. Ich schreibe offen und ehrlich und decke auch Missstände auf. Und hole dir meinen frischen Newsletter. So verpasst du nichts.



Oder komm gleich zu uns in die neue Facebook-Gruppe DIE ZUKUNFTSSPINNERINNEN.


Hier gehen Frauen im besten Alter gemeinsam neue Wege im Network Marketing - einfach, entspannt, ethisch.


Deine

Luise Geier-Asfiaoui



PS: Der Spaßfaktor muss stimmen. 😁

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page