Luise, warum bloggst du über ethisches Network Marketing?

Aktualisiert: Sept 17

Diese Frage wurde mir in letzter Zeit des Öfteren gestellt.


Ich habe schon als Kind gerne Aufsätze geschrieben. Mein erstes "Buch" habe ich mit 8 Jahren geschrieben. Es handelte von einem Bleistift und seinen Erlebnissen.


Heute schreibe ich dir, warum ich blogge. Viel Spaß und gute Inspiration wünsche ich dir.



Einladung Kennst du schon meinen Blog?
Ich lade dich ein zu meinem Blog über ethisches Network Marketing

Inhalt:




Ich will Network Marketing einen besseren Ruf verschaffen


Als ich mich vor über 16 Jahren mit meiner Gesundheitspraxis selbstständig gemacht habe, bekam ich nahezu täglich Anrufe von Networkern, die mir ihr Business und ihre Produkte anbieten wollen. Ich war auf diese Menschen überhaupt nicht gut zu sprechen. Sie hatten nicht wirklich Interesse an mir, sondern haben mir gleich ihr Angebot übergekübelt. Das hat mich dermaßen abgeschreckt, dass ich mit Network Marketing überhaupt nichts zu tun haben wollte.


Im März 2010 klingelte wieder das Telefon. Die Anruferin interessierte sich zunächst für mich und meine Arbeit, und erst dann erzählte sie mir von der Firma, mit der sie seit kurzem zusammen arbeitet. Sie hat mich neugierig gemacht. Und ich fragte proaktiv, ob sie einmal bei mir vorbeikommen möchte. So startete ich mein Business im Network Marketing. Das war die beste berufliche Entscheidung meines Lebens.


Network Marketing gibt es bereits seit den 70er Jahren. Es entstand in den USA. Die ersten Firmen, die dieses Geschäftsmodell wählten waren AVON und AMWAY. In den USA ist Network Marketing hoch anerkannt. In Europa steckt es noch in den Kinderschuhen. Europa hat diese Entwicklung zunächst verpennt. Dafür habe ich jetzt manchmal das Gefühl, es geht zu wie in einem Taubenschlag. Das ist wohl den Sozialen Netzwerken geschuldet.


Ich will über ethisches Network Marketing informieren


Natürlich gibt es in der Branche Schwarze Schafe. Nicht jedes Unternehmen ist daran interessiert, ethisch zu arbeiten. Man erkennt das oft daran, dass Reichtum über Nacht versprochen wird und die Menschen nicht richtig ausgebildet werden. Partner können sich mit viel Geld einkaufen und träumen so von der großen, schnellen Karriere. Solche Unternehmen halten sich Gott sei Dank nicht lange. So wie sie gekommen sind, verschwinden sie auch wieder von der Bildfläche. Sie hinterlassen einen ordentlichen Flurschaden und gründen einfach ein neues Unternehmen. Hier ist Vorsicht geboten. Hier will ich allgemein aufklären, ohne andere Firmen schlecht zu machen.


Ich will dir zeigen, wie richtig ethisches Network Marketing funktioniert und was du dabei beachten solltest. Wenn du es richtig machst, ist es genial und macht große Freude.


Ich will Networkern dabei helfen, ethisch zu arbeiten


Etablierte Network-Marketing-Unternehmen bilden in der Regel gut aus. Das bedeutet aber noch nicht, dass alle sich an die Regeln halten. Auch in meinem Partnerunternehmen gibt es immer wieder Leute, die losrennen, ohne sich vorher wenigstens die Basics angeeignet zu haben.


Sie überfluten das World Wide Web und die Sozialen Medien und kontaktieren jeden, der nicht bei Drei auf dem Baum ist. Hier wird oft brachial und rücksichtslos vorgegangen. Sogar ich erhalte noch täglich Freundschaftsanfragen, ohne dass ich jemals Kontakt zu den Personen hatte. Darüber habe ich einen Artikel geschrieben.


Mit meinen Beiträgen liefere ich Ideen und Mehrwert, die immer aus dem tatsächlichen Leben stammen und auf meinen persönlichen Erfahrungen beruhen. Meine größte Freude ist es immer, wenn Menschen aus anderen Netzwerken meinen Blog und meinen Newsletter abonnieren. Das ist meine Antriebsfeder und macht mir Mut, weiter zu schreiben.


Ich will interessierten Menschen die Chancen im ethischen Network Marketing eröffnen


Wer ethisch arbeitet und sich von seinem Partnerunternehmen und seiner Mentorin führen lässt, hat große Chancen, in seinem Business erfolgreich zu werden. Dabei ist es ganz egal, ob man sich ein paar Hundert Euro dazu verdienen möchte oder ein Hauptgeschäft daraus macht.


In meinen Blogbeiträgen schreibe ich Klartext und für jeden verständlich. Ich ermutige die Menschen, mit mir Kontakt aufzunehmen. Meine Methode ist YOU-CALL-ME. So bleibe ich ethisch überlasse die Entscheidung den Interessenten.


Ich will Mehrwert für mein Team und darüber hinaus schaffen


Über Network Marketing gibt es ja zahllose Bücher, Podcasts, Youtube-Videos etc.

Dabei geht es meist darum, wie man sein Geschäft beginnt, Methoden, Verkaufen lernt und ein Team aufbaut. Das alles ist sehr wichtig und wertvoll.


Etwas kurz kommen aus meiner Sicht manchmal das Zwischenmenschliche, die Hürden, die zu bewältigen sind und die unangenehmen Tatsachen, die es nun einmal in unserem Business gibt. Mir ist es wichtig, dass Menschen sich im Vorfeld dessen bewusst sind. Wenn sie dann ihre Entscheidung treffen, wissen sie, was auf sie zukommt.


Großen Wert lege ich darauf, dass es dir selbst gut geht und du dich nicht überforderst.


Für mein Team sind meine Blogartikel auch eine Wissensdatenbank. Oft sprechen wir über ein Thema, das ich bereits beschrieben habe. Dann können sie es leicht nachlesen. Außerdem greife ich die Themen auf, die meist im Team oder von Einzelnen an mich heran getragen werden.


Natürlich freue ich mich auch, wenn ich den Mehrwert teamübergreifend und auch anderen Netzwerken bieten kann. Denn hinter allem steht der Wunsch, die gesamte Branche ethischer zu machen.


Jetzt kannst du vielleicht denken, das ist ein Fass ohne Boden. Vielleicht. Aber ich habe die starke Vision, dass ich das schaffe. Eines meiner Vorbilder ist Elon Mask. Ich weiß, er ist nicht gerade ein Sympathieträger. Aber was er sich in den Kopf gesetzt hat, das macht er. Manchmal fällt er auf die Nase. Dann steht er auf und macht weiter. Er ist unbeirrbar und lässt sich auch nicht ablenken, wenn er nicht anerkannt wird. So will ich das auch. Ich ziehe das jetzt durch. Und ich bin ja erst 65. Das heißt, ich kann noch viel bewegen.


Ich will Frauen in ihrer Unabhängigkeit stärken


Ja, die Frauen sind auch heute noch in vielerlei Hinsicht benachteiligt. Da gibt es zwar die Gleichberechtigung, aber wenn man genauer hinschaut, ist da noch Einiges zu tun. Frauen werden schlechter bezahlt. Wenn sie Kinder haben und lange aus ihrem Beruf heraus waren, haben sie nahezu keine Chancen mehr, das Versäumte nachzuholen. Die zu erwartende Rente ist unterirdisch. Und wenn Ehen in die Brüche gehen, stehen sie oft mit Nichts auf der Straße. Es freut mich, dass immer mehr Frauen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Leider schaffen es doch Wenige, sich damit eine dauerhafte Existenz aufzubauen.


Das klingt jetzt fürchterlich, entspricht aber den Tatsachen. Ich wünsche allen Frauen dieser Welt ein glückliches und selbst bestimmtes Leben mit finanzieller Freiheit. Sie sollen im Fall des Falles in der Lage sein, auf eigenen Füßen zu stehen. Ethisches Network Marketing bietet diese Chance, nebenbei etwas aufzubauen. Seinen Beruf weiter zu betreiben und für die Familie da zu sein ist vereinbar.


Mit meinem Blog möchte ich die Frauen erreichen, die offen sind für mehr und