Warum ich mein Unternehmen bleib-frisch genannt habe

Wie ich den Namen für mein Unternehmen gefunden habe


Ich fühle mich heute wie 45.

In letzter Zeit haben mich viele Menschen gefragt, wieso mein Unternehmen bleib-frisch heißt. Erst gestern bekam ich wieder ein Kompliment, dass der Name genau zu mir passt. Da dachte ich mir, ich erzähle euch, wie ich diesen Namen erfunden habe.


Ich war nicht immer so gesund, fit und lebensfroh wie heute. Denn ich gehöre zu den Frauen, die zuerst schwer krank werden müssen, bis sie etwas ändern. Bei mir entwickelte sich im Laufe der Jahre eine chronische Krankheit, die dafür sorgte, dass ich meinem Beruf als angestellte Personalberaterin nicht mehr gerecht werden konnte. Die Schmerzen bestimmten mein ganzes Leben und waren nur mit sehr starken Medikamenten in den Begriff zu bekommen. So ruinierte ich nach und nach meine körperliche und mentale Gesundheit. Ich war ein Wrack!


Im Jahr 2005 wurde mir klar, dass das so nicht weiter gehen kann. Also stieg ich aus meinem Hamsterrad aus und machte mich selbstständig. Ich absolvierte Ausbildungen zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin, Entspannungspädagogin, Fastenleitern, Vitalcoach und wurde Beraterin für hormonelle Themen. Am 1. Januar 2006 eröffnete ich meine Praxis. Das während meiner Ausbildung Erlernte setzte ich mit großem Enthusiasmus an mir selbst um. So wurde ich im Laufe der Jahre wieder fit wie ein Turnschuh.


Körper, Geist und Seele


Eines war mir klar: Um Gesundheit ganzheitlich zu erlangen und zu erhalten ist es essenziell, Körper, Geist und Seele mit einzubeziehen.


Mein Körper brauchte ganz dringend zunächst eine Grundreinigung, die mit dem Fasten und der Regulation meines Darms begann. Es folgten verschiedene Ernährungsumstellungen, die sich als recht herausfordernd erwiesen. Erst heute habe ich den Dreh' wirklich raus. Was ich lange nicht konnte, war Sport treiben. Als die Schmerzen geringer wurden, begann ich eine Ausbildung zur Nordic Walking Trainerin und führte lange Zeit Kurse für einen Sportverein durch. Doch alleine das ließ mich nicht fit werden. Fitnessstudios brachten auch nicht den gewünschten Erfolg. So habe ich vor zwei Jahren das EMS-Training für mich entdeckt. Und das passt 100 % zu mir.


Mein Körper, mein Geist und meine Seele sind im Einklang.


Drei wichtige Bereiche, die zur ganzheitlichen Gesundheit gehören, sind Ernährung, Bewegung und Entspannung. Ich bin sehr dankbar, dass ich dies nicht nur in meinen Ausbildungen erlernen, sondern auch an mir selbst erfahren durfte.


Ein schöner Nebeneffekt war, dass ich mich im Laufe der Zeit nicht nur gesünder und fitter fühlte, sondern dass ich das auch an meinem Spiegelbild sehen konnte. Deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass man das Altern hinaus zögern und sogar einen Teil seiner Jugend zurück holen kann.


Nun gibt es Menschen, die sagen, du kannst das Altern nicht aufhalten, also brauchst du dich auch nicht zu bemühen. Das kann man so machen, muss man aber nicht.


Ich habe sehr starke Gründe, warum ich lange jung und fit bleiben möchte


  • Ich will frisch aussehen und mich freuen, wenn ich mein Spiegelbild sehe.

  • Ich will niemals Omakleider tragen.

  • Ich habe für mich geplant, dass ich 102 Jahre als werde.

  • Ich habe eine große Vision. Diese voll umzusetzen braucht Zeit.

  • Ich will diese Zeit voll nutzen und das Bestmögliche daraus machen.

  • Ich will meine Bucket List stetig wachsen lassen und mir alles erfüllen, was darauf steht.

  • Ich will viel Geld und Zeit haben, um sozial schwachen Menschen helfen zu können.

  • Ich will mit daran arbeiten, dass unsere Erde sich erholt und wir unsere Klimaschutzziele erreichen. Und ich will es mit erleben.

  • Ich will dazu beitragen, dass alle Menschen ein gutes Leben führen können, wenn sie es möchten.

  • Ich will beweisen, dass es möglich ist, bis zum letzten Atemzug ein außergewöhnliches Leben, frei von Einschränkungen und Schmerzen zu führen.


Ich hasse Rollatoren !!!

Rollatoren auf Flur im Altersheim
Diese "Hacken-Porsches" sind mir ein Gräuel. Foto: pixabay

Im Jahr 2010 lernte ich mein Partnerunternehmen kennen und lieben. Dort befasste man sich schon lange mit Themen wie natürlicher Lebensstil, Schönheit, Prävention und Altern, das die reine Freude ist. Seit 25 Jahren wird dort geforscht und entwickelt. Und es gibt keinen Stillstand.


Ich bin dankbar, dass ich seitdem diese einzigartigen Produkte nutzen darf. Heute weiß ich, dass es nicht ausreicht, Haut und Haare von außen zu pflegen. Es braucht auch die Pflege von innen und die Versorgung unserer Zellen mit dem besten, was die Natur zu bieten hat. Dazu kommt die Freude an meiner Arbeit, die auch meiner Seele gut tut und das Gefühl, etwas Gutes zu bewirken mit dem was ich leiste.


So entstand dann der Name bleib-frisch für mein Unternehmen


Vor kurzem habe ich noch "Network" daran gehängt und nenne mein Unternehmen jetzt BLEIB-FRISCH NETWORK. Damit möchte ich signalisieren, dass ich diese Arbeit nicht alleine mache. Es braucht starke Naturtalente dazu und eine wachsende Gemeinschaft, die gleiche Ziele hat. Und wir sind mittlerweile eine sehr große, starke Gemeinschaft in ganz Europa.


Wie mein Firmenlogo entstand

Für mich steht der Mensch schon immer im Vordergrund. Alles was ich tue, kommt aus vollem Herzen.

Die Farbe Grün symbolisiert die Natur.

Und den Schriftzug bleib-frisch weißt du jetzt.



Ich freue mich wie immer auf konstruktiven Austausch und gebe gerne unverbindlich Auskunft über meine Arbeit und die Chancen, die auch für dich daraus entstehen können.


Wenn du ein- bis dreimal im Monat meinen frischen Newsletter erhalten möchtest, so kannst du dich hier anmelden:









31 Ansichten0 Kommentare