Meine 12 von 12 im September 2021

Heute ist wieder der 12. Im Monat.

Das bedeutet, dass ich dir 12 Bilder meines heutigen Tages zeige.


Danke an Draussennurkännchen, dass du diese schöne Tradition für uns aufrecht erhältst.


Heute ist mein 12. Urlaubstag in Plakias auf Kreta. Hier ist es so schön, dass mir die Auswahl der Bilder schwer gefallen ist. Denn ich bin richtig süchtig nach dem Blau, das man von morgens bis abends in allen Variationen sieht. Aber dann würdest du nicht erfahren, wie mein Tag war.



Eigentlich wollte ich dir mein griechisches Frühstück mit frischem Obst und Gemüse, einem Kartoffelkuchen und griechischem Joghurt zeigen. Aber als ich daran dachte, es zu fotografieren, hatte ich es schon verputzt. Daher siehst du meine Nachspeise. Mit meinen Supplements komme ich leichter in Schwung und gut durch den Tag.


Mein Theraband ist rot, damit ich es nie aus den Augen verliere. :-)

Eigentlich hatte ich vor, jeden Tag zu trainieren. Immerhin habe ich es schon viermal verwendet.


Nach ein paar Übungen habe ich mich auf meinen Balkon gesetzt und an meiner Website gebastelt. Da gibt es immer etwas Kreatives zu tun.


Da ich ja schöne Bilder für euch einfangen wollte, bin ich los marschiert. Zuerst kam ich an meiner Lieblingsbar vorbei. Sie ist so schön bunt. Hier lasse ich später den Abend ausklingen.


Dann bin ich zum Hafen und habe geschaut, welche Schiffstour ich morgen machen werde. Wahrscheinlich geht es nach Preveli.


Im Hafen habe ich E.T. getroffen. Fast hätte ich ihn nicht wieder erkannt. Der Arme wollte eigentlich nach Hause telefonieren, hat sich dann aber von dem schönen Blau des Wassers verzaubern lassen. Nun rostet er so vor sich hin.

So, und jetzt kommt das Blau.


Und dazu passend die griechische Flagge.


Ich liebe die Griechen, ihre Gelassenheit und ihre Kunst des Lebens. Hier gibt es keinen Stress. Davon lasse ich mich gerne anstecken. Deshalb zieht es mich einmal im Jahr auf eine griechische Insel. Kreta steht bei mir hoch im Kurs, meine Lieblingsinsel zu werden. Das ist bereits mein dritter Besuch.


Das Wasser ist auch im September noch sehr warm. Und es ist so herrlich klar und sauber. Sobald ich diesen Blogartikel fertig habe, gehe ich schwimmen. Hier ist es eine Stunde mehr, da hüpf' ich gleich ins Mittelmeer.


Hier nochmal ein bisschen Blau, damit ihr mich versteht.


Das letzte Bild zeigt mich mit einem Frappé. Ich liebe dieses Getränk, aber nur auf einer griechischen Insel. Zu Hause schmeckt das nicht. Das ist wie mit dem Wein, den man aus dem Urlaub mitbringt.




So, das war für heute von mir. Jetzt schalte ich dann gleich mein Smartphone aus und lasse mich treiben - im badewannenwasserwarmen, blauen Mittelmeer.


Frische Grüße

Deine Luise


Wenn du meinen Newsletter abonnieren und zwei- bis dreimal im Monat etwas über ethisches Network Marketing, Persönliches und Inspirierendes für dein Leben haben möchtest, mach' es gleich. Dann vergisst du es nicht.