top of page

Interview mit Viola Einert-Krug: Was macht Messen für Networkerinnen so attraktiv?

Aktualisiert: 23. Feb. 2023

Messen sind nicht mehr attraktiv für Networkerinnen. Stimmt das? Dazu habe ich meine Chemnitzer Teampartnerin Viola Einert-Krug interviewt. Sie ist noch eine relativ frische RINGANA-Partnerin und hatte große Lust, mit ihrer Buddy, Jacqueline, als Ausstellerin auf der Messe Balance & Spirit teilzunehmen.


Wie es war und welche Erkenntnisse Viola dabei gewonnen hat, kannst du hier nachlesen.



Inhalt dieses Blogartikels:



Wie kam es dazu, dass du an einer Messe teilgenommen hast?


Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschloss Klaffenbach

Meine Buddy Jacqueline und ich haben uns in Chemnitz kennengelernt und festgestellt, dass wir auf einer Wellenlänge sind. So begannen wir, unsere ersten Live-Präsentationen in angemieteten Locations durchzuführen. Das hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir beschlossen, an der Messe Balance & Spirit im Wasserschloss Klaffenbach vom 11. bis 12. Februar 2023 teilzunehmen.


Wie war eure Vorbereitung für die Messe?


Der Messestand von RINGANA, bunt mit Aufstellern
Der Messestand unterm Dach des Schlosses Klaffenberg

Dank deiner Hilfe, liebe Luise, und deiner großen Erfahrung waren wir bestens gerüstet. Es ist ein ziemlicher organisatorischer Aufwand gewesen, der sich aber gelohnt hat.


  • Zunächst war Rechtliches zu klären.

  • Was haben wir als RINGANA-Partnerinnen und Repräsentantinnen unseres Partnerunternehmens zu beachten?

  • Wie wollen wir unseren Messestand gestalten?

  • Welche Produkte möchten wir zeigen?

  • Welche Merchandise-Artikel brauchen wir?

  • Wie erfassen wir die Daten?

  • Wie promoten wir unseren Messeauftritt?

  • Wen laden wir im Vorfeld zu unserem Stand ein?

  • Wie wollen wir unsere BesucherInnen so begeistern, das sie sofort ihre Erstbestellung abgeben?

  • Was ziehen wir an?

  • Gibt's da etwas zu essen und und zu trinken?


Da waren plötzlich viele Kleinigkeiten, die es zu beachten gab. Aber jede davon war wichtig. Wir wissen jetzt, worauf wir achten müssen. Beim nächsten Mal wird es schon viel leichter.


Was waren eure Bedenken?


Wir hatten uns im Vorfeld etwas gesorgt, weil unser Stand im 3. Stock des Schlosses unterm Dach war. Das alte Gemäuer hat nämlich nur einen kleinen gläsernen Aufzug, den die wenigsten benutzen. Außerdem wussten wir nicht, wie die Messe überhaupt vom Publikum angenommen wird. Das hat uns schon etwas im Magen gelegen.



Schildere mir, wie es auf der Messe für euch war


Messestände
Klein und fein

Wir waren schon ein bisschen aufgeregt. Unseren Messestand hatten wir am Tag vorher gut vorbereitet und morgens vor der Eröffnung noch unsere frischen Produkte aufgebaut. Unsere Bedenken, dass zu wenig Menschen uns besuchen würden, waren unbegründet.


Lediglich das mit dem dritten Stockwerk war für einige eine Herausforderung. Die Leute, die unten angefangen haben, waren oben schon müde. Die, die oben angefangen haben, wollten sich zunächst einen Gesamtüberblick verschaffen.


Trotzdem war jede Menge los. Die Messe wurde eröffnet, und schon war das Wasserschloss gut gefüllt. Es warteten lange Menschenschlangen am Eingang, da die Aufnahmekapazität des kleinen Schlosses begrenzt war. Total überrascht war ich darüber, welche weiten Wege die Besuchenden auf sich genommen hatten: Dresden, Leipzig, Freital usw.. Die wenigsten waren direkt aus Chemnitz. Das Publikum war bunt gemischt. Viele haben mir ihre persönlichen Geschichten erzählt.


Wir haben zwei Tage fast nichts gegessen. Es waren ständig interessierte Menschen an unserem Stand. Wir waren voll in unserem Element und sind über uns hinausgewachsen. Ich hätte im Vorfeld nie gedacht, dass mir das so viel Spaß machen würde. Sogar Lob habe ich dafür bekommen, dass ich meine Begeisterung so gut rüberbringe.


Auch unsere direkte Nachbarschaft hatte sehr attraktive Stände. Schade, dass so wenig Zeit war, sich mit ihnen auszutauschen.


Welche besonderen Erlebnisse hattest du?


Ein junger Mann im zarten Alter von 18 Jahren, der ebenfalls einen Messestand hatte, kam zu mir. Er erzählte voller Stolz, dass seine Mutter auch RINGANA-Kundin ist und er sofort mein Kunde werden wolle. Das hat mich sehr beeindruckt. Man denkt ja manchmal, dass so junge Leute noch nicht offen sind für ethische, nachhaltige Produkte und schon gar nicht für ein eigenes Business. Er überließ mir sofort ohne Zögern seine Kontaktdaten, bestätigte am zweiten Tag die Email wegen der DSVGO und machte seine Erstbestellung. Ich habe mich sehr darüber gefreut und werde mich in den nächsten Tagen nochmal mit ihm austauschen. In Instagram vernetzt sind wir bereits.


Ein weniger schönes Erlebnis hatte ich mit einem älteren Herrn, der schon ziemlich arrogant auf mich zukam und mich aufforderte, ich solle mal erzählen, was ich hier anzubieten habe. Dann unterbrach er mich und sagte: "Sie können jetzt aufhören. Alles, was die Natur nicht alleine regelt, das macht Olivenöl. Und dann gehe ich in die Sauna." Ich habe ihm dazu gratuliert, dass er sein Ding gefunden hat.


Schön war auch, dass uns andere RINGANA-Partnerinnen besucht haben, die wir noch nicht kannten. Wir haben uns gleich vernetzt.


Wie konntest du Menschen für RINGANA begeistern?


Messestand RINGANA mit Stehtisch
Ein Platz zum Plauschen darf nicht fehlen

Ich habe mich vor unseren Stand gestellt und bin direkt auf die Leute zugegangen. Einige waren eher verhalten. Es gibt ja auch so viele andere attraktive Angebote. Da weiß man gar nicht, wo man stehenbleiben soll.


Meine Frage war: "Kennen Sie schon unsere Firma und unsere Produkte? Darf ich sie Ihnen zeigen?" Bei den ganz Schüchternen habe ich gesagt: "Heute habe ich mir vorgenommen, dass ich nicht beiße". Und schon war das Eis gebrochen.


Es hat gut funktioniert. Ich durfte 18 sympathische Menschen direkt in meiner Datenbank eintragen. Alle haben mittlerweile ihre Erstbestellung abgegeben. Das hätte ich im Vorfeld nie gedacht.


Welche Herausforderungen hattest du nach der Messe?


Das Bestätigen der DSGVO hatten nicht alle erledigt. So habe ich nachtelefoniert und geschrieben. Manche wollen Emailkontakt, andere lieber Whatsapp. Die Aufarbeitung nach der Messe ist arbeitsintensiv. Aber diese Zeit muss man sich nehmen. Das gehört zu unserem Geschäft. Außerdem ist es schön, wenn man seine Kundschaft in Ruhe besser kennenlernen und auf ihre Bedürfnisse eingehen kann. Ich liebe das und freue mich bereits auf die Folgebestellungen.


Welche Tipps gibst du Networkerinnen, die einen Messestand ausrichten wollen?


  • Suche dir eine Kollegin, mit der du dich gut verstehst, und macht das gemeinsam.

  • Stellt vorher ein paar Regeln für euch auf.

  • Liebe deine Produkte und bereite dich gut darauf vor, sie zu präsentieren.

  • Liebe es, Menschen zu beraten.

  • Kenne die Philosophie deines Partnerunternehmens und sei in der Lage, sie in wenigen Worten weiterzugeben.

  • Übe das Wording, wie du Menschen an deinem Stand ansprichst, so dass sie bei dir bleiben.

  • Sei begeistert und bringe dich in eine gute Stimmung!

  • Einfach Mensch sein. Bleib du selbst.

  • Visualisiere dir im Vorfeld deine Ziele, z. B. mit wie vielen Menschen du gesprochen haben möchtest, welche Bestellungen du entgegennehmen und welchen Umsatz du erzielen wirst.

  • Plane dir ausreichend Zeit für die Vorbereitung und die Nachbereitung ein.

  • Biete den Besuchern zwei Termine für kurzfristig folgende Präsentationen nach der Messe an.

  • Plane deine nächsten Messeauftritte, denke groß, so dass du bereits eigene Teampartnerinnen mitnehmen kannst.


Wie hast du dich für deine Erfolge belohnt?


Daran hatte ich gar nicht gedacht, aber dafür mein lieber Mann. Er hat mich abends zum Essen beim Chinesen eingeladen. So konnte ich meine müden Füße ausstrecken und den Abend ausklingen lassen. Zwei Tage über mehrere Stunden zu stehen war ich nicht gewöhnt. Ich war ehrlich gesagt rechtschaffen müde und hätte auf der Stelle einschlafen können.

 

Vielen herzlichen Dank, liebe Viola für deine Schilderungen. Ich gratuliere dir zu deinem ersten und so erfolgreichen Messeauftritt. Du hast mit der Schilderung deiner Erfahrungen ganz sicher vielen zukünftigen Ausstellerinnen Mut gemacht, selbst einmal an einer Messe teilzunehmen. Außerdem hast den Mythos, dass Messen nichts mehr bringen in der heutigen Zeit, widerlegen können.


Als deine Mentorin bin ich unendlich stolz auf dich.


Foto Viola, Danke an Balance & _Spirit
Danke, Balance & Spirit, es war ein Erlebnis

Wer mag Viola Einert-Krug persönlich kennenlernen? Sie und ihre Kollegin Jacqueline veranstalten regelmäßig in verschiedenen Locations Präsentationen, an denen man die frischen RINGANA-Produkte testen, riechen fühlen und schmecken kann. Außerdem können sich Interessierte das Business erläutern lassen.


Wir arbeiten übrigens europaweit und bald auch in Mexico. Dank des World Wide Web gibt es keine Grenzen mehr. Vielleicht ist das ja auch für dich interessant.


Kontaktdaten Viola:


Telefon und Whatsapp: +49 152 29264304

 

Mich erreichst du über das Kontaktformular.


Abonniere dir meinen Blog. Denn ich werde auch zukünftig aus dem Nähkästchen plaudern und dich mit Informationen füttern, die deinen Start ins Network Marketing leichter machen. Gerne nehme ich dich auch mit auf die Reise zu neuen Erkenntnissen, kleinen und großen Revolutionen. Meinen frischen Newsletter gibt es zwei- bis dreimal im Monat. Den kannst du dir abonnieren und dich jederzeit wieder abmelden, falls er nicht für dich passen sollte.

Deine Luise

118 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page