Mein Monatsrückblick Dezember 2021

Aktualisiert: 2. Jan.


Was für ein Monat! Dieser Dezember hatte es in sich. Das Weihnachtsgeschäft lief hervorragend. Unsere Team-Challenge kam auf Hochtouren. Wer hätte gedacht, dass "Boostern" einmal so eine wichtige Rolle in unsrem Leben einnehmen könnte? Große Flexibilität war gefordert und wird es wohl auch weiterhin bleiben.


Ich habe viel zu viele Stunden am Schreibtisch verbracht und war zu wenig unter Leuten. Einmal waren wir Weihnachtsshoppen, weil mein Mann mir schöne warme Winterschuhe mit richtig gutem Profil schenken wollte. Wir wurden fündig und ich war happy. Aber dieses Shoppen gehört schon lange nicht mehr zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Alles in allem war es ein richtig guter Monat.



Frau vor Weihnachtsbaum in My Zeil Frankfurt
Weihnachtsshopping in My Zeil Frankfurt


Inhalt:




Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft


Mein Partnerunternehmen hatte einen sehr guten Weihnachtskalender und unsere Kunden und auch wir PartnerInnen haben fleißig eingekauft. So wurde der Dezember mal wieder zum umsatzstärksten Monat bei mir und meinem Team. Ich hatte mir zum Jahresanfang meine Wunschprovision für Dezember in mein Traumbuch geschrieben und sie jeden Tag mehrfach angeschaut. Bin echt gespannt. Es könnte sein, dass ich eine Punktlandung mache. Das erfahre ich am 5. Januar 2022.






Challenge des TEAM EXCELLENCE


Unsere Team-Challenge war in vollem Gange. Alle Teilnehmerinnenwaren hoch motiviert, ihr Ziel zum Jahresende zu erreichen. Und sie haben es geschafft! Sogar schon vorm Abrechnungsschluss. Ich bin mächtig stolz und dankbar für die gute Zusammenarbeit und die positive Energie, die jede Frau eingebracht hat.


Am 7. Januar werden wir unsere Abschlussparty online feiern.



Nach der Challenge ist vor der Challenge


Weil es so richtig gut gelaufen ist, starten wir am 7. Februar mit unserer nächsten Challenge. Wir werden uns voll auf den Teamaufbau konzentrieren und unsere Teams explodieren lassen. Jetzt ist genau die richtige Zeit dazu. So viele außergewöhnliche Frauen haben sich in diesem Jahr auf den Weg gemacht, um richtig hohe Ziele im ethischen Network Marketing anzustreben. Einige sind regelrecht durch die Decke gegangen. 2022 wird das Jahr der Frauen. Darüber werde ich noch ausführlich berichten.



Jahresabschlussessen mit den Nachbarinnen


Am 4. Dezember hatte unsere Vermieterin zum Jahresabschlussessen bei unserem Lieblingsgriechen Alexis Sorbas eingeladen. Viele Jahre haben wir vier Nachbarinnen diese Tradition gepflegt. Nun war es wohl das letzte Mal in dieser Runde. Das Haus, in dem wir wohnen, wird verkauft. Unsere Vermieterin geht in ihre alte Heimat zurück.


Nun harren wir der Dinge, die da kommen werden getreu dem Motto "Alles wird immer wieder gut". Und oft wird es sogar noch besser.



Nachspeisenteller mit Eis und Mousse
Für eine leckere Nachspeise ist immer Platz

Der Kalender ist neu angelegt


Ich arbeite seit einem Jahr mit dem Limbeck Performance Prinzip. Der Planer geht immer über drei Monate und muss jedes Mal neu mit Daten gefüllt werden. Manchmal verwirrt es mich noch, dass er bei mir mitten im Monat anfängt, dieses Mal am 13. Dezember. Aber mit der Zeit gewöhne ich mich daran. Dieser Planer ist mir sehr wichtig geworden. Es geht dabei um viel mehr, als einfach nur Termine einzutragen und Aufgaben zu terminieren.


Unter anderem lege ich jeden Tag meine Drei Top-Aufgaben fest, die unbedingt am gleichen Tag erledigt sein werden müssen. Das ist schon manchmal eine Herausforderung. Außerdem gibt es täglich Aufgaben zum Mindset, zum Business und eine abendliche Reflexion. Des weiteren gibt es eine Wochenplanung und eine Wochenreflexion. In 2022 werde ich lernen, den Planer noch effizienter zu nutzen. Vielleicht schreibe ich mal einen Blogartikel darüber. Denn ich habe das Gefühl, dass noch zu viele Frauen sich gerne verzetteln, wenn es um die eigene Planung und Zielerreichung geht.



Die dritte Impfung, auch Boostern genannt


Am 16. Dezember konnte ich ganz kurzfristig ganz in meiner Nähe bei Nestlé in der Bürostadt Niederrad impfen lassen. Danke Nestlé. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas mal sage. Das war sehr großzügig, dass auch die Anwohner an der Aktion teilnehmen durften. Es ist wie mit allem. Es gibt Gutes und es gibt Schlechtes. Ich war z. B. positiv überrascht darüber, wie intensiv sich das Unternehmen mit Veganismus und Klimaschutz beschäftigt. Das kann man sehr schön sehen, wenn man die Firmenzentrale besucht.



Müdigkeit und Überforderung machen sich breit


Ich bin mir nicht sicher, ob es mit dem Boostern zu tun hatte. Es kam wie aus heiterem Himmel. Ich war hundemüde und hatte das Gefühl, dass mir so Manches aus dem Ruder läuft. Vergesslichkeit und Wortfindungsstörungen machten sich breit. Zunächst ziemlich zerknirscht darüber, wurde mir aber schnell klar, dass ich mein eigener Boss bin und mir jederzeit ein paar Stunden auf der Couch verordnen kann. Herrlich! Und nach ein paar Tagen war alles wieder gut.



Jahresrückblick 2021


Das war ein richtiges Abenteuer, diesen Jahresrückblick für das Jahr 2021 zu schreiben. Ich hatte mich zu einer Challenge von Sympatexter Judith Peters angemeldet. Jeden Tag gab es wertvolle Informationen und Hausaufgaben. So konnte ich mein Werk termingerecht am 20. Dezember veröffentlichen. Er ist zwar noch nicht ganz ausgereift und braucht noch etwas Feinschliff. Aber das Schöne am Bloggen ist ja, dass man das jederzeit nachholen kann.



Wir werden weiterhin online zusammen arbeiten


Am 15. Januar wollte ich zum Martin Limbeck und wie in jedem Jahr mein Vision Board bei THINK BIG OR GO HOME erstellen. Wegen C.... fällt es leider aus bzw. wird erst am 19. November 2022 stattfinden. So habe ich kurzfristig beschlossen, dass wir den 15. Januar 2022 nutzen, um einen Online Vision Board Workshop im Team durchzuführen. Gemeinsam mit meinen langjährig erfahrenen Teamleaderinnen Erika Bärtges und Birgit Edsperger wird das richtig gut. Es sind bereits viele Anmeldungen eingegangen, und die Vorfreude steigt.


Am 5. Februar findet online der Auftakt zum Jahresbeginn statt, den meine Partnerfirma organisiert. Zu diesem Anlasa wollte ich mich mit Teammitgliedern in einem Hotel treffen und gemeinsam auf der großen Leinwand das Spektakel verfolgen. Wir haben uns dazu entschieden, es nicht zu tun. Gesundheit und Sicherheit geht vor. So werden wir die Veranstaltung daheim anschauen, jeder für sich oder in kleinen Gruppen. Wir werden das Bestmögliche daraus machen.



Teamwork makes the dream work


In diesem Dezember habe ich nochmal so richtig erfahren, wie wertvoll Teamarbeit ist. Gemeinsam geht einfach alles viel besser. Es macht Spaß und das Gesamtergebnis ist besser.


Talent gewinnt Spiele, aber Teamwork und Intelligenz gewinnen Meisterschaften." Michael Jordan

Ich danke an dieser Stelle den Mitgliedern des TEAM EXCELLENCE für die hervorragende Gemeinschaft, den Zusammenhalt, das gegenseitige Ermutigen und euer Durchhaltevermögen. Herzlichen Glückwunsch zur Erreichung euerer Ziele. Ihr seid die Besten.


Mein ganz besonderes Dankeschön geht an Erika Bärtges und Birgit Edsperger. Die Zusammenarbeit mit euch hat mir große Freude bereitet. Eure Expertise, eure Ideen und euer absoluter Erfolgs- und Leistungswille haben uns alle aufs nächste Level geführt. Ich freue mich auf unsere gemeinsamen nächsten Aktivitäten.



Was sonst noch war im Dezember 2021


Ich habe wieder mit großer Freude meine 12 Bilder des Monats veröffentlicht.

Außerdem habe ich mich etwas intensiver mit SEO beschäftigt. Das ist ein Fass ohne Boden, habe ich manchmal das Gefühl. Dennoch werde meine Kenntnisse vertiefen, damit ich im World Wide Web mit meinem Herzensthema Ethisches Network Marketing noch besser gefunden werde.


Ich habe die Startseite meiner Website etwas aufgehübscht. Da musste mehr Farbe rein.


Mein Mann hatte mich zu Kaffee und Kuchen ins Café Zoller, dem schönsten Café in unserem Stadtteil eingeladen. Das wir wirklich ein ganz besonderer Genuss und eine sehr schöne Atmosphäre. So etwas werden wir jetzt öfter machen. Das Leben ist zu kurz, um auf so schöne Torten zu verzichten.




Silvester gemütlich daheim


Mein Mann und ich sind ganz gemütlich ins Neue Jahr geglitten. Wir haben traditionell Dinner for One geschaut und zwei Bleche voll Gemüse gegrillt. Für ihn gab es Hähnchenflügel dazu und für mich vegane Cevapcici. Es war extrem lecker. Angestoßen haben wir alkoholfrei mit Saft. Und zum Neujahr haben wir auf dem Balkon gestanden und gestaunt, wie viele Böller und Raketen trotz Verbot abgeschossen wurden.


Silvesteressen, Kürbis, Süßkartoffeln, kleine Kartoffeln und Zwiebeln
Silvesteressen:Kürbis, Süßkartoffeln, kleine Kartoffeln und Zwiebeln

Darauf freue ich mich im Januar 2022


  • Meine Jahresprognose für die Branche Ethisches Network Marketing

  • Unseren Vision Board Workshop am 15. Januar

  • Den Jahresauftakt meines Partnerunternehmens am 5. Februar

  • Den Start in die neue Team Challenge mit dem Thema Teamaufbau am 7. Februar

  • Das Modifizieren meiner älteren Blogartikel auf SEO-Tauglichkeit Schritt für Schritt

  • Meine Website werde ich insgesamt attraktiver gestalten.


Frau vor Vision Board
Ich freue mich auf mein Vision Board 2022

Mein Jahresmotto für 2022

Frauenpower - Powerfrauen
3 Frauen mit erhobenen Armen beim Sonnenuntergang
Solche Powerfrauen wünsche ich mir. Foto gefunden bei Unsplash

Es kribbelt in mir, wenn ich daran denke, was ich in 2022 alles gemeinsam mit starken Frauen auf den Weg bringen werde. Ich möchte noch viele weitere von ihnen schnellstmöglich kennen lernen. Die Zeit ist reif für ganz Großes. Bleib dran und lies meine Beiträge. Dieses Jahresmotto wird dir immer wieder begegnen. Und vielleicht zieht es ja auch dich in meinen Bann.


Melde dich jederzeit, wenn du weitere Gedanken dazu mit mir spinnen möchtest.






76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen