Was ist die Komfortzone?

Aktualisiert: Mai 7



Sie beschreibt den Bereich deines Lebens, in dem du dich sicher und wohl fühlst.

Sie ist stress- und risikofrei.


Da ist das Dach über dem Kopf, der Partner, die bequeme Couch, der gut gefüllte Kühlschrank, der Fernseher, der Bücherschrank, das Handy zum Daddeln…

Da ist der Beruf, den du seit 20 Jahren ausübst. Jede deiner Aufgaben ist Routine.

Der Urlaubsort, an dem du schon zum 12. Mal warst.

Die Automarke, die du seit 20 Jahren fährst.

Der gleiche Weg zur Arbeit und zurück.

Das Lieblingsessen, das schon Mama für dich gekocht hat.


Innerhalb deiner Komfortzone musst du nicht mit Überraschungen rechnen. Du kennst alles. Sie ist Routine. Da sind deine geliebten Rituale, dein bekanntes Terrain.

In deiner Komfortzone ist es herrlich.



Frau auf Couch mit hochgelegten Beinen, blauen Hausschuhen
Meine Komfortzone

Nachteil in der Komfortzone


Du wirst dich nicht weiter entwickeln. Dir fehlt der Kick!

Das pralle Leben und Wachstum findet immer außerhalb deiner Komfortzone statt.

Da beginnt die Herausforderung. Es fühlt sich unangenehm an. Es verursacht Ängste.

Ein neuer Beruf. Eine Aus- oder Weiterbildung. Ein neuer Partner. Eine abenteuerliche Reise. Ein Umzug. Der eingegipste Arm. Grundsätzlich alles, was sich zunächst unangenehm anfühlt.



Wir alle brauchen unsere Komfortzonen, unsere sicheren Bereiche, in denen wir uns erholen und Kraft tanken können.



Gefahr, wenn du immer in deiner Komfortzone bleibst


Es ist laaaaaaaaangweilig. Nur auf der Couch oder immer am gleichen Strand liegen bringt auf Dauer einfach keine Befriedigung. Ständig das gleiche im Job zu tun stumpft ab.

Es kann sich anfühlen wie bei Sisyphos, der seinen Stein stetig den Berg hinauf befördert, um ihn dann wieder hinab rollen zu lassen.


Oder täglich grüßt das Murmeltier.


Gääääähn…..


Dieser stetig gleiche Trott kann sogar zum Boreout führen, also zu einer krankhaften Unterforderung. Und von Übergewicht wollen wir gar nicht reden.



gif


Magst du mal reinfühlen, wie es ist, wenn du deine Komfortzone verlässt?


  1. Zähne putzen mit deiner Lieblingshand. Das geht easy. Wenn du jedoch die andere Hand verwendest, fühlt sich das bereits komisch an und kann eine echte Herausforderung sein.

  2. Versuche einmal, deine Suppe mit der anderen Hand zu löffeln. Wie fühlt sich das an?

  3. Deine morgendliche Tasse Kaffee. Wie wäre es, wenn du statt Kaffee einmal Tee trinkst? Das kann schon Überwindung kosten.



Tabelle mit Beispielen innerhalb und außerhalb der Komfortzone
Beispiele

Das Schöne liegt außerhalb


Hier findet garantiert Weiterentwicklung statt.

Da wartet das Abenteuer. Da entfacht die wahre Leidenschaft.

Und jeder Schritt über deine Grenzen macht dich stärker.

Je öfter du es tust, desto mutiger wirst du.


Wenn du z. B. im Network Marketing startest, wirst du gleich mehrere Komfortzonen überschreiten dürfen, um erfolgreich zu werden:


  • Ausbildung

  • Weiterbildung

  • Darüber sprechen

  • Neue Menschen kennen lernen

  • Telefonieren

  • Verkaufen

  • Neins kassieren

  • Neue Produkte verwenden etc.


Ich wünsche dir, dass du dein Abenteuer außerhalb der Komfortzone suchst und findest. Hab‘ Spaß dabei.

Und erzähl‘ mir davon.


Deine

Luise


www.bleib-frisch.biz