Mein Monatsrückblick September 2021

Ich freue mich jeden Monat darauf, meinen Monatsrückblick zu verbloggen. So habe ich eine schöne Erinnerung an alles, was ich erlebt und erreicht habe. Gerne teile ich sie mit dir. Vielleicht ist es ja auch für dich eine Anregung, deinen vergangenen Monat Revue passieren zu lassen.


Urlaub auf Kreta


Am 1. September habe ich mich nach langer Zeit wieder auf eine Flugreise begeben.

Das war im wahrsten Sinne des Wortes ein sehr erhebendes Gefühl. Über den Wolken zu schweben, der Sonne und dem Meer entgegen, einfach herrlich!



Flügel von Flugzeug TUI Fly über de Wolken
Über den Wolken der Sonne entgegen

22 Tage in Plakias


Da ich beim Reisen auf Nachhaltigkeit achte, bleibe ich lieber länger im Urlaub, fliege aber dafür nicht mehr so oft. Ich habe darüber in meinem Blogartikel über nachhaltiges und ethisches Reisen geschrieben.


Alles, was ich mir vorgenommen hatte, konnte ich auch verwirklichen. OK. Das mit dem Wandern war nicht ganz so einfach. Denn es war im September noch richtig heiß mit Tagestemperaturen um die 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit. Also war ich dreimal wandern und habe mich an den anderen Tagen einfach treiben lassen.


So war ich an einem Tag im Maravel Garden, einem 4 ha großen Heilkräutergarten bei Spili. Da ist mir so das Herz aufgegangen. Ich habe viele Pflanzen kennen gelernt, die auch in unseren Produkten enthalten sind. Und ich habe das leckerste Olivenöl für meinen Mann mitgenommen.




Und natürlich war ich schwimmen. Und lecker essen. Außerdem habe ich vier Bücher gelesen. Auch einige Blogartikel sind entstanden und zwei Newsletter.


Ich habe gar nicht so viel fotografiert. Denn ich trage die meisten Eindrücke in meinem Herzen. Plakias ist einer meiner neuen Lieblingsorte geworden. Es ist einfach viel entspannter dort als in den Touristenhochburgen der Insel. Wenn ich richtig entspannen möchte, plane ich meine Auszeit wieder in Plakias.



Arbeiten im Urlaub


Ich liebe es, so ganz entspannt mit meinen Teammitgliedern zu zoomen oder zu telefonieren. Es fühlt sich nicht an wie Arbeit. Es ist einfach LEBEN. Und natürlich habe auch wieder nette Leute kennen gelernt, und wir kamen auch über meine Arbeit ins Gespräch. Was daraus wird, weiß ich nicht. Aber ich habe meine Vision einigen Menschen näher gebracht und ihnen Chancen und Möglichkeiten für ein besseres Leben aufgezeigt. Und das zählt für mich.


Ich war sehr froh über mein neues mobiles Office. Es hat sehr gute Dienste geleistet. So konnte ich auch prima an meinen Blogartikeln schreiben und weiter lernen. Der Akku war allerdings schneller leer als versprochen. Aber Gott sei Dank ist der Strom nur einmal ausgefallen.


Workbook von Microsoft mit Blootooth Maus und Stift
Mein mobiles Office leistet gute Dienste

Meine Blogartikel im September


Deine Chancen als Coach im ethischen Network Marketing

Darüber zu schreiben war mir schon lange eine Herzensangelegenheit. Denn so viele Coaches kennen diese einzigartige Möglichkeit nicht, ihr Wissen und ihre Erfahrungen auf eine andere Weise weiterzugeben und damit ethisches Geld zu verdienen.


10 Grundregeln für gute Zusammenarbeit im ethischen Network Marketing

Das war eine spannende Aufgabe. Daraus ist mein Manifest als Basis für gute Zusammenarbeit entstanden. Dadurch habe ich auch mich nochmal besser kennen gelernt und noch mehr Klarheit darüber gewonnen, was mir wichtig ist.


Meine 12 von 12 im September 2021

Natürlich habe ich auch im Urlaub traditionell meinen 12. des Monats verbloggt. Hier findest du dann auch ein paar weitere Urlaubsbilder.


Ich kann erst mit Network Marketing starten, wenn ich alles weiß

In der Content Society hatten wir die Wochenaufgabe, über einen Mindfuck zu schreiben. Na da habe ich doch gleich den Lieblings-Mindfuck meiner Partnerinnen ausgewählt.


Luise, warum bloggst du über ethisches Network Marketing?

Diese Frage wurde mir des Öfteren gestellt. Also habe ich meine Antwort darauf verbloggt.


Die 3 No-Go's im ethischen Network Marketing

Sozusagen "aus gegebenem Anlass" habe ich ein Thema aufgegriffen, das es immer wieder wert ist, es in die Networker-Welt zu tragen.


Ich bin eine ROTE Persönlichkeit nach dem DISG-Modell

Die Wochenaufgabe war, einen Persönlichkeitstest unserer Wahl zu machen und darüber zu schreiben. Ich habe das DISG-Modell ausgewählt, weil ich es sehr gut kenne und es wissenschaftlich fundiert ist. Wenn es dich interessiert, lies selbst.


Meine Newsletter im September


Grüße aus dem Urlaub

Noch mehr Grüße aus dem Urlaub


In Frankfurt ist es auch schön


Am 23. September setzte mein Flieger wieder am Frankfurt-Main-Airport auf. Ich hatte das große Glück, dass ich meinen Stadtteil Niederrad von oben fotografieren konnte. Wenn man weiß, wo ich wohne, kann man es sogar erkennen.


Ich bin auch immer wieder erstaunt darüber, wie schön grün es um Frankfurt herum ist. Wusstest du eigentlich, dass unser Stadtwald mit seinen knapp 6.000 ha zu den Top 10 der zusammenhängenden Stadtwälder in Deutschland gehört?


Frankfurt-Niederrad aus dem Flugzeug fotografiert
Frankfurt-Niederrad aus der Luft

Wenn ich länger im Urlaub war, werde ich immer besonders freudig von meinem Mann empfangen und verwöhnt. Dazu gehört dann auch das Frühstück mit frischen Brötchen. Am Samstag und Sonntag war das Wetter so schön, dass wir auf dem Balkon sitzen konnten. Das hat sich dann gleich angefühlt wie Urlaubsverlängerung.


Gedeckter Frühstückstisch auf dem Balkon